Westerwelles Euro Aktion,und viele Meineide?

Europa So so, unsere Ex Außenminister werden also aus dem Altenheim reaktiviert, weil der heutigen Politikerklasse die Ideen ausgehen,
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

wie sie uns weitere Bürgschaften für Banken und hochverschuldete Staaten, die an ihren jeweiligen Zockern verzweifeln, verkaufen sollen. Netter Versuch.

Dabei stellt man das eigene Volk als antieuropäisch unter Generalverdacht, quasi um zu sagen, wir Politiker aber nicht … Aber das Volk kann man ja ruhig beschimpfen lassen, im Zweifelsfalle gar als rechtslastig bezeichnen. Mit den dummen Bürgern kann man es ja machen, bekommen die vermutlich nicht einmal mit. So die Denke.

Das alleine ist eine Frechheit den Deutschen gegenüber, die seit Jahrzehnten hilflos einer völlig blauäugigen Politik ausgeliefert sind, ohne jemals dazu befragt worden zu sein.

Wie aber wäre es denn einmal mit einem Bekenntnis zu Deutschland, mit dem Bekenntnis etwa, hier ist die Wirtschaft eigentlich in Ordnung, aber dennoch waren wir zu dämlich, nicht zu erkennen, dass wir Verträge unterzeichnet haben, die kein geistig fitter Geschäftsmann unterzeichnen würde, wie jenen, dafür Strafen zahlen zu müssen, dass man erfolgreicher ist, als der Geschäftspartner? Deutschland darf nämlich vermutlich genau dafür bestraft werden im kommenden Jahr, dass seine Wirtschaft boomt.

Was völlig schizophren wäre, ist es doch Deutschland, dass wegen seines Erfolges gerade für schwache Staaten bürgen kann. Hinzu kommen bis zu einer Billionen an faulen Krediten, die weiterhin in den Banken lagern, die irgendwann vermutlich genau deshalb erneut gerettet werden müssen, weil sie ja in den Augen der Politik als systemrelevant gelten. Und gezockt worden ist mehr als genug, nur kümmert sich die Politik noch immer nicht um die Banken, und mißachtet völlig die Gefahren, die erneut und noch immer von diesen drohen. Vernünftige Spieler wissen, wenn sie verloren haben, beenden das Spiel, bevor es sie ruiniert!

Da ächzen Städte und Gemeinden und erheben Luftgebühren für Markisen und Stehgebühren vor Diskotheken, Standgebühren auf lehrerparkplätzen, weil die Gemeinden keine ausreichenden Finanzierungen hinbekommen, da werden renten runtergeschraubt, die Alterdgrenze nach oben verschoben, dürfen rentner einen Hungerlohn hinzuverdienen! Da fehlt das Geld für SChulen,Kindertagesstätten, da darf ein berliner Bürgermeister Millionen in einem Flughafen versenken und Bayern den Finanzausgleich der Hauptstadt alleine stemmen.-Ja seid ihr denn alle wahnsinnig? Haben wir nicht genug Probleme? Deckelt die explosierenden Krankenkassenbeiträge und Energiekosten für die Bürger statt uns ständig zu be- und die, die eure Lobbyisten sind zu entlasten! Kümmert euch endlich um die eigenen Bürger und bürgt für unsere Renten statt für sehende Blingänger in Griechenland, die noch nicht einmal etwas vom Bankentransfersteuergeld bekommen! Euch interessieren doch nicht die Kinder in Griechenland, die zuhauf in Waisenhäusern landen, die entwohnten, enteigneten Griechen oder Spanier, sondern, ob der Hintern des Bankers 3 Kissen mehr unter dem Allerwertesten hat!

Erfüllt euren Eid und kümmert euch um die hiesigen Errungenschaften, den absinkenden Wohlstand und die zunehmende Verarmung in Deutschland! Kümmert euch um ein rentensystem, das seinen Namen verdient, um unsere SChulen, die bildung unserer Kinder, die integration unserer Zuwanderer und nicht um unsere Integration in Europa, denn das sind wir längst! Wir können hier nämlich nicht weg, wir liegen mitten drin in Europa, und nicht daneben! Ihr vermiest es doch den Menschen, sich Europäer nennen zu wollen. Europäer zu sein ist derweil eine Strafe, ein Schimpfwort!

Kümmert euch um die hiesige Korruption und Verschwendung, die Steuerhinterzieher hier, statt mit dem Finger auf andere zu zeigen, um die merkwürdige Art, wie ihr eure Parteien finanziert, darum, dass wir ein rechtlich korrektes Wahlgesetz erhalten! Arbeitet selbst, statt Lobbyisten Gesetze schreiben zu lassen, verflucht nochmal, wofür bezahlen wir euch eigentlich? Und nehmt gefälligst geschlossen an Bundestagssitzungen teil! Planunfg ist das halbe leben, das sollten sich auch Ausschüsse gefälligst hinter die Ohren schreiben.

Und schon mal was von Notfallplänen gehört? Welches Unternehmen hält seine Leute nicht in bereitschaft, erteilt Urlaubssperre, wenn es an allen Ecken und Enden mangelt? Aber nein, eure Anreisen bürdet ihr uns dämlichen Steuerzahlern auf. Wir können auch nicht urlauben und die Anreise, wenns brennt den Chef zahlen lassen! was glaubt ihr eigentlich, wer ihr seid? Was erlaubt ihr euch eigentlich für Frechheiten, eurem Arbeitgeber, dem Steuerzahler und Wähler gegenüber? Fristlos entlassen ohne Lohnfortzahlung gehört ihr, und zwar alle miteinander!

Dabei dürfte eigentlich endlich nur eins klar sein, eines systemrelevant sein, der Bürger des eigenen Staates, der jedoch zur reinen Stall-Melkkuh verkommen ist, die man mit Brot und Spielen füttert, die aber nie das Tageslicht zu sehen bekommt, lebenslang!

Wie wäre es denn einmal mit einem Bekenntnis zu unseren Renten, liebe Politik, die ihr bereits mehrfach verpfändet habt? Wie mit einem Bekenntnis zu guter Bildung oder zu Kindertagesstätten für jedes Kind? Aber nein, man bekennt sich lieber zu einer Münze, dem Euro, was dem Tanz ums goldene Kalb gleicht, der Bürger ist wertlos, der Mensch ist wertlos.

Ein Bekenntnis für Europa will also Herr Westerwelle? Kann er haben, wir sind nämlich gefangen in Europa, so heißt der Kontinent, auf dem die Bundesregierung unglaublichen Kollateralschaden anrichtet, niemand will Europa umbenennen, Herr Westerwelle, wir leben in Europa, schon vergessen, Alzheimer? Niemand wird Europa spalten, außer der hirnlosen Politik, die Menschen enteignet und zu Strafzahlern werden lässt. Oder ist ihnen, werter Herr Westerwelle etwas bekannt, ein riesiges Erdbeben etwa, dass Europa in der Mitte zerreißen wird?

Wir sind nun einmal Europäer, ob mit oder ohne Euro, das hat niemals jemand bestritten. Aber wenn der Euro zerbricht, dann fegt es die Bundesregierung samt Merkel in den Orkus, und nur davor haben Politiker Angst, davor, dass sich ihr Bundestagssessel pulverisiert. Wir Bürger aber wären in der überwiegenden Zahl durchaus damit zufrieden! Wer Bundestagssessel befurzt, ist uns egal, Hauptsache, er steht zu seinem Eid, der da noch immer lautet, zum Wohle des Volkes, und zwar des eigenen!

Und noch ist es ja wohl der Bürger, der zuerst das Recht hat, dass seine Belange vertreten werden, und nicht jene fremder Banken und anderer Staaten. Ein Europa, dass uns bestraft für Exportüberschüsse und ansonsten reguliert, wie viel Wasser den Mist durch die Abwasserrohre der Geschichte spülen darf, den Politiker anderer Staaten produzieren, und wie giftig hell dabei die Kerze scheinen darf, wollen wir nicht, dafür ist uns Europa definitiv zu teuer!

Europa ist nicht der Euro und keine Münze, die man ausgeben kann, wenn sich Politiker europaweit andere Völker wünschen und am liebsten kaufen würden! Europäer lassen sich weder für dumm verkaufen, noch an Banken als Bürgen verscherbeln, nur genau das wird derzeit mit den deutschen Steuerzahlern getan.

Menschenhandel ist übrigens strafbar, Herr Westerwelle, Enteignungen sollte es eigentlich nur im Kommunismus geben, und Sklavenhaltung bei Wassersuppe und Brot muss sich hier auch niemand gefallen lassen! Dazu sind unsere Arbeitnehmer ja wohl nachvollziehbar zu produktiv, und das gehört belohnt, nur das!

Kümmern Sie sich im politischen Tagesgeschehen endlich darum, dass prekäre Arbeitsverhältnisse verschwinden, kurbeln sie durch steigende Löhne den Binnenmarkt an, bilden Sie uns zu Profis und nicht zu Deppen aus und zahlen sie am Ende kein Gnadenbrot, so als ob wir alte Ackergäule wären, dann funktioniert auch das Verhältnis von Mensch zu Politik wieder.

Dafür wurdet ihr gewählt, damit sollte die Bundesregierung ja wohl vollbeschäftigt und ausgelastet sein. Und wenn ihr euch im Bundestag am Nabel spielen könnt, weil Innenpolitik und die Probleme des eigenen Volkes zu wenig Arbeit machen, wenn ihr euch mit Europa anstatt mit häuslichen Problemen befassen wollt, dann seid ihr definitiv nicht ausgelastet, oder habt die falsche Arbeitsteilung so einfach ist das!

Dann ist die Firma Merkel samt Opposition am Ende, betriebsblind, hat abgewirtschaftet, dann sollten jene, die den Bundestag für Experimente und Planspielchen nutzen, ihre Ämter niederlegen und ehrlich zugeben, dass sie von Tuten und Blasen keine Ahnung haben und massiv intellektuell überfordert sind.

Der Bürger nämlich hat das längst erkannt und die Nase gestrichen voll davon, allenfalls Statist und Hampelmann am Schnürchen und allenfalls zur Aushilfe spielen zu dürfen, wenn ihr hin und wieder den Anschein erwecken müsst, ein Volk zu regieren, sich um es kümmern zu müssen, weil für ein paar Stunden ein fremder Staatsgast vorbeischaut.

Und wenn ihr euch um die eigene Bevölkerung und ihr dauerhaftes Wohlergehen nicht kümmern wollt, dann kauft euch gefälligst in China Schaufensterpuppen, die erfüllen denselben Zweck und stellen keine Ansprüche, mit Schnüren versehen, sind sie sogar beweglich, wenn es euch passt, und heben die Ärmchen mit den jeweilig passenden Winkelementen und werfen die Stimmkärtchen für euren Machterhalt in die dafür vorgesehenen Mülltonnen!Nur sagt uns endlich die Wahrheit, dass unser Wille und Wohl nicht zählt!

Ein Volk ist mehr wert als eine Münze und verdient es nicht, im dunklen Keller ohne Heizung bei Wasser und Brot verelenden zu müssen, weil es für Politiker, Banken und die Wirtschaft zu teuer ist, und wir verdienen es nicht, alle vier Jahre stets denselben Müll aus Regierung und noch unwilligerer, gelangweiligterer, mit sich selbst befasster, jahrelang nicht existierender, doch mitregierender Helfershelfer der Bundesregierung, die sich hämisch Opposition schimpft, und doch keine ist, abnicken zu dürfen!

Übrigens hat Herr Westerwelle endlich erkannt, wir können sein Ministerium und eigentlich auch das des werten Herrn Niebel einsparen. Die Kanzlerin macht ja nicht nur derweil das, was eigentlich Außenminister vorbereiten, sondern verscherbelt auch auf ihren Reisen Rüstungsgüter, und das besser, als jeder Kanzler vor ihr – ja, ja, Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zu Besserung, weshalb wir Rücktritte und die Auflösung beider Ministerien erwarten, um zu sparen.

Eine Kanzlerin, die drei Jobs in einem macht, wie praktisch, nur sollte sich das endlich finanziell auch in den Staatsausgaben ausdrücken. Einsparungen werden vom Volk gefordert, dann aber bitte auch seitens der Regierung, wenn sie schon so effektiv ist. Wir zahlen schließlich nicht dafür, dass sich ein paar hundert Bedienstete samt Ministern in unnützen Ministerien ausruhen dürfen!

Verflucht nochmal, nehmt endlich euren Eid ernst und fangt an zu regieren und zwar nach Aufgabenverteilung! Der Außenminister bereitet vor, der Kanzler tariert nach, schließlich gibt es noch innenpolitische Belange, die Merkel scheinbar am Allerwertesten vorbei gehen. Hier ist das Volk, Frau Merkel, hier. Der Eid bezog sich auf das deutsche Volk und dessen Wohl, nicht auf Europa!

Zur Erinnerung, wir helfen gerne:

Der deutsche Amtseid ist in Art. 56 des deutschen Grundgesetzes festgelegt und wird vom Bundespräsidenten und nach Art. 64 vom Bundeskanzler und den Bundesministern bei ihrem Amtsantritt geleistet. Der Bundespräsident leistet den Amtseid auf einer gemeinsamen Sitzung von Bundestag und Bundesrat; der Bundeskanzler und die Bundesminister leisten den Eid vor den Mitgliedern des Bundestages.

Der Amtseid lautet:

Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.

Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden. (Art. 56 Satz 2 GG)

Oder habt ihr allesamt einen Meineid geschworen? Gibt es gar derweil einen neuen Eid Art 56 XY dem Volke unbekannt, der da vielleicht lautet:

Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des Euro und dem Wachstum von Banken und Wirtschaft, im Besonderen der Rüstungs- und Energieindustrie, widmen, ihren Nutzen mehren, Schaden von ihnen wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes, so weit zu vorherigen Zwecken sinnvoll, wahren und verteidigen, meine Pflichten den Banken gegenüber gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jeden Banker und Staatsmann, der dem Euro untertan, üben werde. So wahr mir Gott helfe. …?

Möglich wäre es ja, denn schließlich wird derweil was geht am Bundestag und Bundesrat vorbei laviert, wie gerade wieder vorgesehen: Faz Energiewende Stromverbraucher sollen für Netze vor der Küste haften, Auszug: ( …Auf wie viele Cent je Kilowattstunde, lässt der Entwurf, der seit dem Wochenende den Ministerien zur Prüfung vorliegt, offen. Dort ist nur ein „x“ eingesetzt. Details sollen in einer Verordnung der Bundesregierung ohne Zustimmung des Bundesrates festgelegt werden. )

©denise-a. langner-urso/Menschenzeitung

14:39 16.08.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

menschenzeitung

Politische Kommentare zum aktuellen Zeitgeschehen
menschenzeitung

Kommentare 1