Hörbare Stille

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Begleitet von medialem Getöse brandet eine Abschreibungswelle nach der anderen über die Banken hinweg während es nebenan, bei den Versicherungen, auffällig ruhig zugeht.
Zwar sind Versicherungen an der Produktion zerstörerischer Kredite nicht direkt beteiligt gewesen, sondern eher als Käufer der damit verbundenen toxischen Wertpapiere zu finden. Wie ein Rentenhändler berichtet haben viele Versicherungen in den letzten Jahren einen Teil ihrer Einnahmen in strukturierte Produkte investiert und sitzen jetzt auf unverkäuflichen geplatzten Wetten, von denen sie nicht wissen, ob der Emittent bei Fälligkeit überhaupt noch existiert.

Da dürfte es kein Zufall sein, dass die Finanzaufsicht BaFin diskret die Bilanzrichtlinien geändert hat, um den Versicherungen einen größeren Spielraum zur Verschleierung von Verlusten zu geben.
Ganz offensichtlich möchte man diese Branche aus den Abschreibungstumulten heraushalten und das aus gutem Grund, denn Versicherungen zählen mit einem Vermögensbestand von etwa 1,1 Billionen € zu den „bedeutendsten Investoren unserer Volkswirtschaft“. Fast ein Viertel ihrer Kapitalanlagen ist in Pfandbriefen und Kommunalobligationen angelegt. Pfandbriefe werden von spezialisierten Instituten auf den Markt gebracht und das Geld, was diese Pfandbriefbanken dabei einnehmen auch als Kredite an die Staatskassen weitergeleitet, in 2007 etwa 120 Mrd. €. Der Pfandbrief spielt also eine große Rolle für die Schleusung von Sparaufkommen in die öffentlichen Haushalte. So erklärt sich auch der verbissene Kampf der Regierung um die Rettung der Hypo Real Estate, deren Tochter Depfa die zweitgrößte Pfandbriefbank Europas ist. Es geht hierbei nicht um abstrakte systemische Risiken, sondern konkret um die Sicherung der Staatsfinanzen.

14:16 17.02.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

mephisto

Zeitgenosse
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 1