Das Konzept "Auto" ist tot. Der Beweis!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

In England gibt es eine Sendung über Autos. Das hört sich erst mal nicht spannend an, denn im Deutschen Fernsehen gibt es auch Sendungen über Autos, nur sind die langweilig. Nicht so Top Gear. Dort werden Geländewagen wirklich getestet und nicht nur Probegefahren. Seit ich diese Sendung kenne, habe ich keine Folge verpasst, obwohl ich selber kein Auto habe und sie im großen und ganzen für überflüssig halte.

Aber die drei Moderatoren Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May haben so viel Spaß an Autos und benhmen sich keinen Tag Älter als 12, während sie die Sendung machen, dass ich sehr oft, sehr laut lachen kann.

"Die Krise" ist auch an Top Gear nicht spurlos vorbeigegangen. In der letzten Folge der 13. Staffel ist Jeremy Clarkson einen neuen Aston Martin Probe gefahren. Der Beitrag dazu hört sich an, wie der Anfang vom Ende...

Ab 4:30min geht es los (vorher fährt Jay Leno noch sehr schnell in einem billigen Auto).


13:31 16.09.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

merdeister

Ein guter Charakter erzieht sich selbst. - Indigokind - Blogtherapeut
merdeister

Kommentare 10

Avatar
Avatar