Von den Besten nichts neues

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wenn einer ganz viel Geld verdient,
Wird er furchtbar reich.
Wem dieser Reichtum dient,
Ist ihm ziemlich gleich.

So wird fröhlich abgesahnt,
Manchmal über Jahre.
„Hatten Sie Rente eingeplant?
Das ist natürlich Schade!“

Kontrollen sind hier nicht gewollt,
Die stinken und sind doof,
Solange, wie der Rubel rollt,
fliegt der Staat vom Hof.

Der Staat, das nur am Rande,
Sind doch wohl wir alle,
Nicht diese Schnösel-Bande
In der Wachstumsfalle.

Plötzlich ist das Geld verschwunden,
Futschikato, weg, hinfort.
Man sagt uns nun ganz unumwunden:
„Gewinne machen ist ein Sport“.

Was man sich lang hat schöngesoffen,
Stellte sich raus als Griff ins Klo,
Nun gibt man sich gänzlich offen,
Ist über Regulierung froh.

Der „Markt“ kommt in den Besenschrank,
Nun wird Steuergeld verzockt,
Erwarten wir nur keinen Dank,
Der Besenschrank, er lockt.

13:00 19.02.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

merdeister

Ein guter Charakter erzieht sich selbst. - Indigokind - Blogtherapeut
merdeister

Kommentare 2