RE: Unten ohne | 12.03.2018 | 18:28

«Leda und der Schwan»

RE: Nicht brüderlich, nicht Vaterland | 06.03.2018 | 20:31

"alles davor ist Asche"

@idog:

Na,na,na......

"...sind wohl manche Sachen,

die wir getrost belachen,

weil unsere Augen sie nicht sehen."

(M.Claudius)

RE: Mit Haltung und Wissen | 02.03.2018 | 18:11

Wer sind die Krippendorffs von heute? Gibt es Sie noch?

@M.Jäger: Danke für diesen Erinnerungs-Beitrag!

RE: Ist das rassistisch? | 26.02.2018 | 23:19

«Deshalb ist es schwierig,für diese Menschen hier Tätigkeiten zu finden, die so viel einbringen, dass sie bei uns aus eigener Kraft auf vergleichbarem Niveau leben wie hier sozialisierte Menschen.

Was ist wohl bei der «Sozialisation» der ca. 7 (sieben!) Millionen einheimischen Geringverdiener/Mehrfachjobber/«Aufstocker» falsch gelaufen, dass sie sich mit einem Bruttostundenlohn um die 10 EUR begnügen müssen?

RE: Kein Geld für Sozialpolitik? | 16.02.2018 | 03:36

@denkzone:

Ja, nee, klar. Der Westen will das russische Volk nur vom Krim-Räuber befreien.

Präziser Erstschlag?

Ansonsten: nicht allen ist so eine «klare und unmissverständliche» Ausdrucksweise, wie Sie sie beherschen, gegeben.

RE: Kein Geld für Sozialpolitik? | 15.02.2018 | 19:44

Und die Staatsmedien unterstützen (wie es sich für hörige Journalistik-Nutten gehört) diesen Kurs. Keine kritischen Nachfragen, nein: distanzlose Verbreitung der Nato - Doktrin vom gefährlichen Russen, gegen den man aufrüsten muß.

Gestern in der Tagesschau gehört.

Btw.: Hätte bis vor Kurzem nicht geglaubt, einmal AfD-/Pegida Vokabular gebrauchen zu müssen!

RE: Moment mal! | 13.02.2018 | 22:00

@Magda: Sie halten die SPD für eine durch und durch kaputte Partei?

Und sie billigen NICHT die "Inhalte" der Frau Nahles?

Gleichzeitig lehnen Sie eine mögliche Erneuerung, eine Frischzellenkur, wie sie sich durch die "populistische"(sic!) Gegenkanditatur der Frau Lange ergeben könnte, ab?

Entweder sie sind klammheimlicher Befürworter anderer Parteien und/oder wollen sich auch weiterhin am Anblick der dahinsiechenden Sozi-Tante ergötzen.

Nur dann ergäbe ihre Parteinahme für die Nahles nämlich Sinn.

RE: Moment mal! | 13.02.2018 | 19:09

Nein Magda, «übel und kontraproduktiv» ist die undemokratische, unlegitimierte und satzungsverletzende Inthronisierung einer am jetzigen Zustand der SPD ja nicht ganz Unschuldigen.

»Populistische Gegenkandidatur» «Gegen einen Mann wäre sie sicher nicht angetreten.»

Woher diese Ablehnung? Hat (berechtigte!!!!) Opposition nicht auch das Recht, im «Hinterzimmer» zu agieren? Ansonsten: Ziemlich viel Unterstellung und Verschwörungstheoretisches Geschwurbel.

Sie enttäuschen mich.

RE: Moment mal! | 13.02.2018 | 18:15

Stimme dem Kommentar Flegels weitestgehend zu.

An die Bedenkenträgerin (ohne in der Sache wirklich überzeugen könnende Gegenargumente zu haben) Simone Schmollack: Genau solcherart «Bärendienst(e)» benötigt eine zutiefst beschädigte Partei wie die SPD nun!

Ich wünsche der mutigen Herausforderin Simone Lange Erfolg.

Einen Erfolg, der «eigentlich alternativlos» ist.

RE: Keinen Shit auf unser Plakat! | 11.02.2018 | 18:17

"ASH..... Avantgarde der Bildung"

Nun übertreibst Du aber ("ein wenig), lieber poor on ruhr.