Ablehnung bringt sie in Rage

Entwürfe des Biographischen Skulpturen, Zeichnungen und ein Lied von Louise Bourgeois in der Berliner Akademie der Künste
Exklusiv für Abonnent:innen

"C´est le murmure de l´eau qui chante ..." - Das ist das Murmeln des Wassers, der Quelle, das singt, dringt es aus dem Schilf des offenen Gevierts. Ein helles, altes Frauenstimmchen hebt ein Kinderlied an, das in der nächsten Ecke des offenen Hofs wieder aufgenommen, im Kanon den Tümpel, das Schilf, die Platten des Wegs samt derer, die sich dort aufhalten mit ihrem Klanggespinst in einen Märchengarten verzaubert.

Die Klanginstallation aus 4 mal 4 Lautsprechern im Atrium zu den Ausstellungsräumen der Akademie der Künste ist die jüngste Arbeit der noch im Alter von 92 Jahren hochaktiven Louise Bourgeois, die sich hier als kindlich zarter Stimmkörper, im Klang, der ephemersten skulpturalen Form, Präsenz und Raum schafft.

Die Ausstellung Intime A