Verschwörungstheorien zu Nord-Stream-Anschlägen sind nicht nur dummes Geblubber

Ukraine-Krieg Verschwörungstheorien haben in unsicheren Zeiten eine besondere Aufgabe. Ihr Versagen bei den Anschlägen auf die Nord-Stream-Pipelines ist beunruhigend
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 40/2022
Vielleicht war es auch Godzilla?
Vielleicht war es auch Godzilla?

Collage: der Freitag, Material Alamy, Imago Images

Was sagt eigentlich Ganser dazu? Der Schweizer Historiker und Publizist Daniele Ganser gilt bei vielen als „Verschwörungstheoretiker“, und das ist nicht als Kompliment gemeint. Dazu ist er sehr USA-kritisch. Man würde also annehmen, dass er die These vertritt, hinter den Sabotageakten auf „Nord Stream 1 und 2“-Röhren stecke die CIA. Ganser ist ja ein – wenn auch umstrittener – Experte auf dem Gebiet der nicht öffentlichen Interventionen von Großmächten. Nato-Geheimarmeen in Europa. Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung lautet der Titel seiner Dissertation. Wer einmal einen Einblick in die Methoden des Terrors, der Destabilisierung und Desinformation einer Großmacht genommen hat, und sei sie in ihrem Selbs

%sparen