Ungerechtigkeiten der Mediengesellschaft (I)

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Nachdem das "große Duell" zwischen Merkel und Steinmeier unter scharfer und geistreicher Medienkritik von FAZ bis SZ stand (aufgeblasene Moderatoren, die jeden Keim von Diskussion erstickten, die es auch so nicht gebeben hätte, 900 irrlichternde Journalisten mit messianischen Hoffnungen in Adlershof, alles in allem: eine gigantische Engergieverschwendung) soll hier wenigstens angemerkt werden, dass das gestrige "kleine Duell" mit Lafontaine, Trittin und Westerwelle ein gelungener Austausch von Argumenten in angenehmer Atmosphäre war, nur gell, der geglückte Fall interessiert uns medienkritische Beobachter der Medien halt eher nicht.

14:54 15.09.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 28

Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar