Der Spaltung entgegen

Zuhören Alle Welt fordert eine neue Klassenpolitik. Aber wie soll die aussehen?
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 48/2018

Heute sind Arbeiterinnen in der Bundesrepublik Deutschland noch weit mehr „unten“, als das vor fünfzig, sechzig Jahren der Fall war. Das war die Zeit, in der ihre Partei, die SPD, allmählich immer stärker wurde und 1969 den Kanzler Willy Brandt wie auch den Bundespräsidenten stellen konnte. Um dahin zu kommen, war sie schon 1959 so selbstbewusst gewesen, sich in der „Godesberger Wende“ dem linken Bürgertum zu öffnen. Sie wusste nämlich, dass sie anders keine gesellschaftliche Mehrheit und also keine Regierungsgewalt hätte erlangen können.

Ihre Klassenpolitik mit dem zu vereinbaren, was man heute „Identitätspolitik“ nennt, war für die SPD damals kein Problem sondern ganz selbstverständlich. Es war