Die drei Kanzler der Scholz-Regierung

Ampel Die Ministerien sind frisch besetzt und skizzieren erste Pläne – betont höflich, damit die unterschiedlichen Positionen sich nicht aneinander reiben. Hält die Koalition ihre neue Art des Umgangs durch?
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 02/2022

Die Hauptaufgabe der neuen Bundesregierung ist der ökologische Umbau: Das hat der neue Kanzler Olaf Scholz, SPD, in seiner Neujahrsansprache zum Ausdruck bringen müssen. Es war schon nach 1998 die Hauptaufgabe, aber das sahen damals nur die Grünen, die vom SPD-Kanzler Gerhard Schröder zu „Kellnern“ degradiert wurden. Schröder selbst hatte zunächst gar keinen Plan, so dass seine ersten Regierungswochen chaotisch ausfielen; „Wo bleibt Schröder?“, rief die Presse, da er noch nicht durchgriff.

Auch von Scholz hört man bisher nicht viel, sein Kabinett macht aber trotzdem den Eindruck, schon vom Start weg höchst professionell zu arbeiten. Die Verschiedenheit der Ampel-Parteien ist und bleibt offensichtlich, wird auch nicht zu