Ein Sprung, der einfach fällig ist

Wahlen Renate Künast hätte gute Chancen, für die Grünen das Berliner Bürgermeisteramt zu erobern
Exklusiv für Abonnent:innen

Als die Bild am Wochenende meldete, es verdichte sich zur Gewissheit, dass Renate Künast sich als grüne Kandidatin für das Amt des Regierenden Bürgermeisters bewerben werde, wurde dies von allen möglichen Leuten zunächst dementiert. Von Künast nicht. Sie selbst sagt schon lange, sie wolle sich nach der Sommerpause zu ihrer Zukunft erklären. Weshalb nun die Bild von Fraktionsmitgliedern sogar erfahren haben will, dass schon ein Wahlkampfteam zusammengestellt sei, ist nicht schwer zu begreifen. Es gibt wohl Kräfte in der Fraktion, die sicherstellen wollen, dass Künasts Erklärung aus ihrer Sicht „richtig“ ausfällt. Allzugerne würde eine Mehrheit die Fraktionsvorsitzende zum Herbst 2011 aus dem Bundestag ins Berliner