Es geht nicht nur um Koalitionen

Crossover-Debatte Auch wenn es derzeit nicht oft danach aussieht: Grüne, Linkspartei und SPD haben einen gemeinsamen Nenner. Überlegungen zur Erneuerung der „Crossover-Debatte“
Exklusiv für Abonnent:innen

"Crossover“ war ein Projekt der neunziger Jahre: Die linken Flügel der SPD und der Grünen und die PDS trafen sich zu Kongressen, gaben Bücher heraus und debattierten in Zeitschriften miteinander. Das Ziel war eine gemeinsame Mehrheit im Bundestag, um die lange Ära Kohl zu beenden. Spricht heute etwas dafür, das Projekt zu erneuern?

Zunächst scheint es nicht so, denn die Bedingungen haben sich radikal gewandelt. Inzwischen hat das Kabinett Schröder regiert, sich am Kosovokrieg beteiligt, Hartz IV beschlossen. Die SPD wird bis heute von den wichtigsten Schröder-Getreuen geführt. Eine politische Folge von Hartz IV war es, dass die WASG gegründet wurde, die PDS sich mit ihr vereinigen konnte und derart die gesamtdeutsche Partei Die Linke e