Friss die Hälfte

UMBAU DER LANDWIRTSCHAFT (I) Renate Künast ist in Gefahr, einer zu harmlosen Definition des ökologischen Problems aufzusitzen
Exklusiv für Abonnent:innen

Für Anfang Februar hat unsere neue Verbraucherschutz-Ministerin ihre erste Regierungserklärung angekündigt. Gut, dass es so schnell gehen soll, man müsste sonst ja befürchten, dass das Erschrecken über gängige landwirtschaftliche Praktiken die Grüne Woche nicht überlebt; das war noch eine Zeit, in der sich die Medien täglich erregten, jetzt wendet sich das Interesse schon wieder anderen Themen zu. Andererseits waren die Debatten materialreich genug, um die Konflikte, die sich abzeichnen, erkennen zu lassen. Man wird geschulte Ohren haben, wenn die Ministerin anhebt, sich zu erklären.

Das Problem der Landwirtschaft als politische Frage hat zwei Seiten, die Seite des Programms und die Seite der Durchsetzungsbedingungen. Sachfragen und Mac