Jetzt soll die Partei brummen

MÜNTEFERINGS WAHLREFORM Aufgeschoben ist nicht aufgehoben
Exklusiv für Abonnent:innen

Da hat mal einer einen konstruktiven Vorschlag gemacht, das ist immer nützlich, auch wenn's dann ganz oder teilweise abgelehnt wird. Ist Müntefering nicht der ideale Generalsekretär - Stallgeruch, Praktiker (unvergesslich der Satz, mit dem er einst in die Bundespolitik wechselte: "Die Wirtschaft muss brummen") und dann auch noch im Stande, das vorwärtsweisende Konzept zu präsentieren? Bei Peter Glotz, einem seiner Amtsvorgänger, hatte man die Theoretiker-Schlagseite gerügt, Müntefering hingegen, so scheint es, spekuliert nicht ins Unnötige hinein. Und das ist herausgekommen: die repräsentative Demokratie soll durch Volksabstimmungen ergänzt werden; bei Bundestagswahlen stellt die SPD zehn Nichtmitglieder auf; 30 Kandidaten, die jü