Rheines Umland

FÖDERALISMUS Düsseldorf, Bonn und die "Scheinkapitale"
Exklusiv für Abonnent:innen

Über den Wahlausgang in NRW soll hier nicht spekuliert werden. Eine andere Frage ist im Grunde viel interessanter: Wie wird sich das Verhältnis zwischen dem bevölkerungsreichsten Bundesland und der Bundeshauptstadt gestalten? Denn wenn sich Neues anbahnt, dann am ehesten hier.

Dieses Verhältnis hat eine wechselvolle Geschichte durchlebt. Die größte Harmonie war gleich erreicht nach der Einrichtung der Bundesrepublik, als die westdeutsche Hauptstadt in NRW selber Quartier bezog. Die CDU regierte in Düsseldorf wie in Bonn und auch da mit einem Rheinländer, Konrad Adenauer. Die Industriebarone des Ruhrgebiets waren mächtig wie noch nie, denn ein ostelbisches Junkertum, mit dem sie die Macht hatten teilen müssen, gab es nicht mehr. Damit geh