Ungeheure Tatsachen

SLOTERDIJK ÜBER NIETZSCHE Auf den Appell des Anderen zu hören, wäre »alteuropäisch«
Exklusiv für Abonnent:innen

Vor einem Jahr glaubte Peter Sloterdijk, seine Zucht-«Regeln für den Menschenpark« vorschlagen zu dürfen; er erntete einen Sturm der Empörung. Die Nietzsche-Rede, die er jetzt gehalten hat, findet kaum Resonanz. Aber immerhin wurde sie von der FAZ veröffentlicht und ist dort in eine futuristische Debatte über das Ende des Menschen und den Aufstieg des intelligenten Roboters eingebettet. In der Nietzsche-Rede findet sich ein Passus, der Sloterdijks vorausgegangenen »Menschenpark«-Vorstoß gewissermaßen rechtfertigt. Es war da um eine moderne Tendenz gegangen, die der Philosoph sich ja nicht ausgedacht, sondern nur eben zu »regeln« unternommen hatte; und »ist Modernität«, schreibt er nun, »nicht bestimmt durc