Wo ein Hund pisst

DER MENSCH UND SEIN ÖKOSYSTEM Ein neuer Versuch, die Grenzen des Wachstums zu bestimmen. Über Alain Lipietz' "Entwurf zu einer politischen Ökologie"
Exklusiv für Abonnent:innen

Was ist eigentlich Ökologie? Blöde Frage! Weil sie sich kaum beantworten lässt. Es kommen so viele heterogene Aspekte zusammen: das Ozonloch, die Treibhauskatastrophe, der Verlust der Artenvielfalt; die Gefährdung der Biodiversität auch auf der genetischen Ebene; dann die Versteppung, vielleicht das Rauchen, jedenfalls der Autolärm, bestimmt der Rinderwahnsinn; die Endlichkeit der Ölvorräte, der Unfall von Tschernobyl ... Wer in die ökologische Krise handelnd eingreifen will, müsste doch erst einmal einen Generalbegriff des Problems haben, aber es ist schwer, sich auf die Mannigfaltigkeit der Momente einen Reim zu machen. Jetzt hat sich Alain Lipietz daran versucht. Seine Lösung führt über Antworten, die man schon gehört