G20-Gipfel auf Bali: Vereint könnten die versammelten Länder den Ukraine-Krieg beenden

Zeitenwende Indonesiens Präsident Joko Widodo hat sich einmal mehr als ein Vermittler angeboten, der Russland nicht ausgrenzt. Schon allein die Tatsache, dass Xi Jinping und Joe Biden sich erstmals persönlich trafen, war den Gipfel in Indonesien wert
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 46/2022
Schon jetzt ein wichtiges Signal in Richtung Moskau: Xi Jinping trifft auf Bali Joe Biden zum persönlichen Gespräch
Schon jetzt ein wichtiges Signal in Richtung Moskau: Xi Jinping trifft auf Bali Joe Biden zum persönlichen Gespräch

Foto: Imago/UPI Photo

Nach der Annexion der Krim 2014 warf man Russland aus dem Club der Mächtigen, die G8 schrumpften zu G7. Im Vorfeld des G20-Treffens in Indonesien verlangten einige Staaten, Russland auch aus diesem Format zu entfernen. Mit einem Aggressor könne man nicht an einem Tisch sitzen. Konsens darüber gab es nicht, Russland blieb dabei, auch wenn Wladimir Putin nicht anreiste, sondern Außenminister Sergej Lawrow den Auftritt überließ. Doch stand dies zunächst ganz im Schatten einer ersten persönlichen Begegnung zwischen Joe Biden und Xi Jinping kurz vor Gipfelbeginn. Beide konnten sich gestärkt fühlen – Xi durch den XX. KP-Parteitag im Oktober, Biden durch die Kongresswahlen vor einer Woche. Sie schienen bemüht, die zuletzt beträchtl

%sparen