Wenzels Zeichen

Expedition in die Geschichte Jens Sparschuhs neuer Roman »Eins zu eins«
Exklusiv für Abonnent:innen

Es muss der Traum eines jeden Kartographen sein, wenigstens einmal eine Karte im Maßstab 1:1 erstellen zu können, denn auf der - so sollte man meinen - ließe sich dann die Wirklichkeit wiederfinden, noch dazu maßstabgetreu. Natürlich wäre eine solche Karte eine Zumutung, was den Gebrauchswert in der Gegenwart anbelangt. Aber als historisches Dokument hätte sie einigen Wert, auch wenn sie nur ein Teil des Gewesenen repräsentieren würde. Sie wäre zumindest äußerst hilfreich bei jeglicher Spurensuche in den Winkeln der Geschichte, die doch häufig schwierig zu ergründen sind. Zumindest die Orientierung würde dadurch erleichtert sein, denn es wäre ja alles verzeichnet, alles, bis auf die Geschichten, die zu den Ding