Dance to the beat, „Antisemit“!

Antisemitismus Ein Gedicht zum Thema "Antisemitismus", das man - je nach Betrachtungswinkel - so oder so lesen kann.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


Dance to the beat, „Antisemit“!

Günter Grass schrieb ein Gedicht,
das keine Reime hatte nicht.
Über Israel und deutsche Waffen,
die in Nahost Frieden schaffen.
Broder, Friedman, Polak, BILD,
wurden darauf ziemlich wild.
Der Grass, der war doch voll SS,
der Antisemit, jetzt wird er kess.

Mo-ove your feet, „Antisemit“!

Dance to the beat, „Antisemit“!

In Köln da gab's ein Landgericht,

das fand Beschneidung nicht gut nicht.
Da kam 'ne Religionslawine,
auf der Antisemi-Schiene.
Ein neuer großer Holocaust,
der da bald in Deutschland haust?
Juden, Moslems … war'n vereint
gegen den „Beschneidungsfeind“.

Mo-ove your feet, „Antisemit“!

Dance to the beat, „Antisemit“!

Antisemitismus-Rufe

das ist der Beat, zu dem ich groove.
Nutze dieses Zauberwort –
alle Diskussionen fort.
Der Holocaust wird zum Geschäft,
wenn jeder Antisemi … (kl)äfft.
Man tritt die Toten in den Dreck,
alle Diskussionen weg.

Mo-ove your feet, „Antisemit“!

Dance to the beat, „Antisemit“!

Trichter deinem Bürger ein,

dass sie Antisemiten sei'n.
Wiederholen musst du das,
bis keiner weiß mehr, was ist was.
Die Antisemitismus-Kur
verdrängt die jüdische Kultur.
Übrig bleiben dumme Juden,
dumme Deutsche und die Kruden.
Deutschland, willst du Nazis stärken,
musst du nur so weiter werken.

Mo-ove your feet, „Antisemit“!

Dance to the beat, „Antisemit“!

23:37 12.08.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 18

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar