Harmloser Rassismus

Alltagslektüre 52 Bücher in 52 Wochen: Idefix-Hasser Mikael Krogerus lässt sich von seinem Sohn ablenken und liest das herrlich komische Asterix und Obelix-Heft "Tour de France"

Was habe ich gelesen? Asterix Geb, Bd.6, Tour de France" target="_blank">Tour de France“, Band 6 der Asterix-Reihe, von Rene Goscinny und Albert Uderzo.

Seitenzahl: 48 Seiten.

Amazon-Verkaufsrang: 6.041.

Warum habe ich es gelesen? War mittendrin in Marc Bekoffs irrem „Wild Justice“ – so etwas wie die Wissenschaftsvariante von George Orwells „Animal Farm“ – als mein Sohn mich fragte, welcher Asterix-Band mir als Kind am besten gefallen habe. Ich zückte sofort „Tour de France“ und stach damit während drei Abenden meine Frau mit ihrem pädagogisch wertvollen Bullerbü aus. Auch Bekoffs Überlegungen zur Tiermoral blieben liegen. Die Antwort auf die Frage, welches Tier am demokratischsten ist, gibt’s also nächste Woche an dieser Stelle. Jetzt erstmal: Gallien.

Worum geht es?
 Der römische Generalinspekteur Lucius Nichtsalsverdrus lässt einen Palisadenwall um das rebellische Gallierdorf bauen, in dem psychoanalytisch interessanten Versuch, das, was er nicht besiegen kann, wenigstens nicht mehr sehen zu müssen. Asterix, ganz im cholerischen Geist der Resistance, fordert ihn zu einer Wette heraus: Wenn er, Asterix, es schaffe, die Palisaden zu durchbrechen und eine Tour durch ganz Gallien zu machen – als Beweis will er Spezialitäten aus sechs verschiedenen Regionen mitbringen – müssen die Römer die Belagerung aufheben! Wie so oft bei Asterix ein etwas bemühter Launch für eine flotte Idee: Goscinny und Uderzo lassen A durch Frankreich reisen, und machen sich dabei hemmungslos lustig über die regionalen Eigenarten: Die widersprüchlichen Redensarten in der Normandie (Römer: „Habt ihr zwei Männer vorbeilaufen sehen?“ – Alter Mann: „Ich sag nicht, dass es nicht sein kann“.) Der arrogante südfranzösische Service (Obelix: „Ich habe Wildschwein bestellt. Das hier ist Kalbfleisch“ – Kellner im Vorbeilaufen: „Wildschwein ist alle. Wenn es Euch nicht passt – es gibt genügend Leute, die auf Euren Platz warten und denen es passt.“). Ferner die versoffenen Wirte aus Reims, ein paar hinterhältige Heuchler (Vichy?) und der irre Ochsenkarren-Stau auf der N7 von Paris über Lyon Richtung Marseille – eine bis heute klassische Urlaubsroute mit brutalem Verkehrsaufkommen.

Was bleibt hängen?
 „Tour de France“ ist ein Klassiker der „Asterix-im-X-land“-Reihe, bei der Völker mit harmlosem Rassismus hochgenommen werden. Ich war ein wenig enttäuscht vom Grundstoff: Die Witze über Obelix’ Gewicht, sein blöder Köter Idefix, die ideenlosen Römer, die Running-Gags mit dem Piratenschiff – Wer findet das lustig? Vor allem aber: Schon als Kind war mir nie so ganz klar, warum Asterix und Obelix immer mal wieder vor Römern fliehen, statt sie zusammenzuschlagen? Und doch: die harmlose Vorhersehbarkeit der Geschichten, der zärtliche Pinselstrich und die liebevollen Details (auf einem Ochsenkarren in Marseille klebt ein G für Gallien) hatten auf mich die beruhigende Wirkung einer Kirchenliturgie.

Das beste Zitat? Gespräch zwischen zwei Bauern aus der Normandie-Stadt Rouen, jener Region, in der die Landbevölkerung zu uneindeutigen Aussagen tendiert: „Haben die Römer dich auch gefragt? – „Kann sein.“

Wer sollte es lesen?
 Ehemalige Kinder.

Was lese ich als nächstes?
 „Wild Justice“ von Marc Bekoff.

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

13:15 12.06.2009
Geschrieben von

Ausgabe 41/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare 18