Garantiert Corona-frei!

Weltveränderung. Jetzt ist die beste Zeit, um die Welt zu verändern - und meinen Blog zu lesen!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ein kleiner Virus verändert die Welt? Richtig? Nein.

Der Virus gibt nur einen Impuls dazu, die Welt zu verändern. Dieser Impuls kommt allerdings nicht überraschend. Es hat schon etwas in der Luft gelegen. Wir können - so wie das jetzt Viele machen - "Verrat" und "Verschwörung" rufen, oder diesen Impuls zur Veränderung aufgreifen. Wir können uns einklinken in diese Veränderung und so die Welt mit verändern.

Wie verändert man die Welt?

Indem man sich selbst verändert.

Und wie verändert man sich selbst?

Indem man in die Stille geht, in sich geht und sich fragt:

Woher kommen wir und wohin wollen wir eigentlich.

Man zieht zuerst Bilanz und fragt sich dann, was will ich in der Tiefe meines Herzens tatsächlich.

Das ist dann einfach eine Entscheidung.

Da bei einer solchen Entscheidung auch ein gewisses Wissen nicht schadet, kann auf einer bestimmten Ebene (historisch/geopolitisch) mein garantiert Corona-freier Blog "Mittel- und Osteuropa" mithelfen, die Welt besser zu verstehen.

In meinem Beitrag "Gedanken zur West-Ostkonfrontation" geht es um die Idee des „Europäischen Aufstands gegen Russland“, wie diese Idee in Geschichte und Gegenwart eingebunden ist und einiges drum herum.

In meinem zuletzt erschienenen Aufsatz "Einblicke, Ausblicke und Rückblicke in das Great Game unserer Zeit" kommen wir mit der Transsibirischen Eisenbahn von der Geopolitik und ihren wichtigsten Theorien bis zu Macron.

Viel Freude beim Welt-Verändern - und natürlich auch beim Lesen meines Blogs!

MiSchü

18:23 22.03.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare