GPM

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Eva Strittmatter gestorben | 08.01.2011 | 22:27

Heute war die Trauerfeier in Schulzenhof. Es war intim, einfach, klar. Ungefähr 200 Menschen trafen sich auf dem Friedhof. Hermann Kant sprach die Trauerrede.
Aber was mich fast zu Tränen rührte: die Natur! Ganz seltsam: Auf der Südseite strahlend blauer Himmel und die Sonne schickte sichtbare Strahlen durch die Bäume auf das Grab. Auf der Nordseite, dort, wo sich die Landschaft senkt, schwebten die ganze Zeit Nebelschwaden behutsam auf und ab. Und dann, nach Kants Rede, fingen Singvögel an zu zwitschern... Ganz zum Schluss, als die ersten Trauergäste den märkischen Sand auf den Sarg warfen, da flog ein Rabe genau über uns und krächzte mit schrillen Lauten...
Ich meine, ich bin ein ziemlich taffes Frauenzimmer... Aber vielleicht hat die Natur ihr wirklich den schönsten Gruß an diesem Tag gesandt?

Ihre Kunst, ihr Leben wird in Herz und Hirn bleiben. Wunderbar.

RE: Eva Strittmatter gestorben | 07.01.2011 | 22:20

Ja, ich habe es heute in mehreren Zeitungen gelesen, dass morgen schon die Beisetzung sein wird.
Wenn alles klappt, dann fahre ich hin. Vorher noch in meinen Garten, um drei Weidenäste oder Ginster zu holen.

RE: Eva Strittmatter gestorben | 06.01.2011 | 23:05

Danke für die Information. Ich kenne den Ort. Das wird bei dem Wetter ein kleines Abenteuer, um dorthin zu kommen...
Aber sobald ich erfahre, wann es sein wird, beantrage ich einen Urlaubstag.
Vielleicht gibt es auch irgendwo eine kleine, besser: größere Matinee ...?

RE: Eva Strittmatter gestorben | 06.01.2011 | 00:09

Gestern und heute die Zeitungen nach Artikeln zum Tod von Eva Strittmatter durchforstet. Nun diesen wunderbaren Blog gefunden. Wie gut er tut!
Ich habe alle ihre Bücher verschlungen, ihrer Hör-CD in der Badewanne gelauscht und seit zwei Jahren auch Jahreskalender im Arbeitszimmer hängen.

Wenn ich ihre Texte lese, kann ich wieder sehen, riechen, denken, fühlen, atmen ...
Ich habe ihr das vor 2 Jahren auch am Telefon gesagt (sie ging wirklich ran, als ich die Nummer im Internet gefunden hatte). Sie sagte, ich möchte ihr das doch bitte auch schreiben. Ich habe es nie getan (Zeitgründe ... wie kleinlich von mir ... ich schäme mich).
Kann mir jemand schreiben, wann, wo die Beerdigung sein wird?

Hier noch eines meiner Lieblingsgedichte von Eva:

Vor einem Herbst

Im Herbst soll einer auf mich warten.
Er soll so warten, dass ich kommen muss.
In einem gelben alten Garten.
Kurz vor dem Winter. Kurz vorm Schluss
Von allem. In der Weile,
Die zwischen Schnee und Regen bleibt.
Da suche ich die eine Zeile,
Die man vielleicht im Leben schreibt.