RE: Über alle Maaßen entsetzt | 24.09.2018 | 17:54

Tja, Herr Scharfenorth. Da haben sie die richtigen Fragen gestellt. Man könnte häufig fassungslos sein über das Personal das sich die Bürger leisten und teuer bezahlen. Mir kommt da immer Arbeitsverweigerung in den Sinn.

Nicht nur, daß alles tausend Jahre dauert - selbst wenn einmal etwas angegangen wird ist solch ein Dilettantismus zu erkennen die einem die Sinne raubt.

Was Nahles als Fehler in der Einschätzung der Bürgermeinung bezeichnet ist eine Unverschämtheit. Die erste Lösung hätte nie so ausfallen dürfen. Das ist der eigentliche Punkt. Mißtrauen und Abscheu gegenüber Regierung und Politiker ist daher absolut angebracht. Wer da von Fehleinschätzung redet hat jede Bodenhaftung verloren incl. dem natürlichen Rechtsempfinden.

RE: Summt bei dir | 24.09.2018 | 17:19

Der Autor hat aber recht. Damals war der Elektroantrieb ineffizient und leitungsgebunden. Die Umweltverschmutzung extrem.

RE: Klimabewegung gegen grünen Kapitalismus | 24.09.2018 | 16:45

Ob Kohleabbau im Hambacher Forst oder nicht, das Klima wird sich dadurch kaum meßbar ändern.

RE: Lasst uns heute beginnen | 24.09.2018 | 16:35

Stimmt. So manche "Linke" leiden an schwerer Selbstüberschätzung, ein Grund für die Erfolglosigkeit.

RE: Hic Salta | 22.09.2018 | 19:41

Stimmt schon, die etablierten haben die AFD möglich gemacht. Der Bürger leistet sich unfähiges Personal das in unmoralischer und inkompetenter Weise "arbeitet". Über manche Verlautbarungen kann man nur noch lachen. Ahnungslosigkeit und Arroganz scheinen eine Zulassungsvoraussetzung zu sein.

Der Fall Maaßen - einfach nur unglaublich. Man tritt dem Bürger mit dem Stiefel ins Gesicht, bildlich gesprochen.

RE: So funktioniert Protestkultur | 22.09.2018 | 19:33

Na ja, in diesen Bereichen habe ich auch schon sehr merkwürdige Menschen gesehen.

RE: Muss das sein? | 22.09.2018 | 19:28

Es gibt Filme die man nie drehen sollte. Abstoßend und unmenschlich.

RE: Einmischen, eingreifen – wer darf was? | 22.09.2018 | 19:23

Hm, ihre Sätze klingen wie die der Neo-Nazis und zwar der ganz extremen. Wem wünschen sie sonst noch Folter? Hätten sie gerne einen Folterstaat?

RE: Gemeinsam aufbäumen | 17.09.2018 | 19:20

Kann man als Minderheit alles machen. Übrigens, ich habe Fälle beschrieben bei denen das Netz sofort zusammenbricht. Es wird automatisch abgeschaltet damit die Generatoren nicht durchbrennen, sonst ist ein Kraftwerk auf 0. Polen baut anscheinend schon Stromsperren gegen unseren Solarstrom im Sommer. Auch wollen sie keinen Strom mehr vom Norden nach Bayern transportieren.

Ihre Beispiele sind alle bekannt, aber schon die Römer haben versucht sie abzuschaffen wegen diverser Probleme.

Die Förderung von Solar ist extrem hoch wie man am Strompreis auch erkennen kann. Hier zahlt man schon für Strom der gar nicht erzeugt wurde. Sogar Strom der nicht gebraucht wird wird gefördert.