MopperKopp
14.01.2013 | 18:36 5

Gedenken an Aaron Swartz

#pdftribute Aaron Swartz (26) setzte sich für freien Informationsfluss und Informationsfreiheit ein, er wählte den Freitod, da ihm wegen einer Aktion 35 Jahre Haft drohten.

Ein Nutzerbeitrag von MopperKopp

schwarz

Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare (5)

Oberham 14.01.2013 | 20:21

Hierzu empfehle ich auch diesen Blog ....

My Aaron Swartz, whom I loved

und diese Zeilen von Aaron selbst im November geschrieben

spoilers obviously

 

die kalte Faust des Establishment genügt bei sublimen Menschen - sie legen sich freiwillig aus der Zeit, sie begreiffen die Unmöglichkeit gegen den Moloch der Monstermenschen anzukommen - wer wenn nicht Swartz - jung, intelligent und integer - hätte ein weißer Ritter für seine Generation werden können - nein - es sind die pickeligen Zuckerbergs die leben, nicht die Aarons.

Zuckerberg - da denk ich an Pinioccio und die Vergnügungsinsel - ein Zuckerberg, ein süßer Lockruf - die Jugend wird zur Eselherde................ oder bringt sich um.