Morgaine620

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Glücksfall Gerechtigkeit | 10.08.2011 | 09:09

Danke fuer diesen Artikel, der eine ganze Menge richtiger Gesichtspunkte zum Problem darstellt.
Ich lebe seit vier Jahren in Grossbritannien und arbeite seit einiger Zeit in einem Supermarkt auf Mindeslohn-Niveau. Das sind ungefaehr 820 Pfund pro Monat (Steuer und Sozialversicherung bereits abgezogen). Falls ich mir eine Wohnung alleine nehmen wollte (1 Zimmer Kueche integriert und Bad) muesste ich ungefaehr 600 Pfund kalt bezahlen. Dazu wuerden ungefaehr 100 Pfund Gemeindesteuer kommen, 40 Pfund fuer Wasser, 100 fuer Strom, da hier die meisten Wohnungen mit Nachtspeicherheizungen beheizt werden, Telefon waere nochmals 25 Pfund oben drauf. Damit waere mein Lohn schon weg. Ich koennte ungefaehr 150 Pfund Beihilfe bekommen. Ein woechentlicher Einkauf (ohne Fleisch und Fertiggerichte und Getraenke) sind ungefaehr 50 Pfund (und das obwohl ich 10% Rabatt als Angestellte bekomme). Ich lebe in einer laendlichen Gegend, die eine der guenstigsten im Lande ist. In London kann man fast das doppelte bezahlen.
Obwohl mein Arbeitgeber Gewinne ueber Gewinne macht werden mehr und mehr Arbeitsstunden eingespart und auf die Mitarbeiter wird ein imenser Druck ausgeuebt nicht aufzumucken!
Ich verstehe, woher die Probleme kommen.
Aber worueber ich mich doch sehr wundere, ist die Tatsache, dass die jugendlichen Gewalttaeter sich ueber Blackberry's Chatprogramm verabreden. Ich kann mir beileibe kein Blackberry leisten und ich arbeite Vollzeit.
Ich denk,e die Probleme sind sehr vielschichtiger als uns zumeist klar ist. Sie sind nicht "einfach" nur kriminelle und gute Menschen oder "alle" sind unterprivilegiert und frustriert. Daneben gibt es eine ganze Menge sinnloser Zerstoerungswut von gelangweilten Menschen.
Bei den Jugendlichen in London war ein etwa 11-jaehriger Junge mit einer selbstgebastelten Brandbombe. Wo sind die Eltern?????
Hier gibt es so viele Facetten zu bedenken - es wird ein grosses Umdenken allgemein beduerfen, um hier eine Loesung zu finden.