Dulce

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Niemals ausgezappelt? | 06.07.2011 | 22:15

Niemals ausgezappelt? Nein, mitnichten.

Ich bin ein minder schwerer Fall von AHDS – dafür wohl aber eines der ersten „Versuchstiere“ in Deutschland. Vor bald 35 Jahren versprach unser Kinderarzt eine „neue Therapie“ aus den USA, allerdings „gäbe es die Rezepte nur im Rahmen des Betäubungsmittel-Gesetzes“.
Ja, ich war ruhiger, konzentrierter, mit besseren Leistungen, „funktionierte“ besser…. Und ja, ich habe die „Therapie“ durchgezogen…..
…die nahezu übergangslos in eine 15-jährige Drogenzeit überging. Vergessen Sie bitte nicht, AHDS´ler sind nicht doof, ganz im Gegenteil. Ich fand relativ bald heraus, dass „der Saft“ ziemlich „törnte“ und ich mich „tunen“ konnte (damals gab es derlei Begriffe allerdings noch nicht….).

Ich bin seit bald 20 Jahren komplett drogenfrei – aber wehe, irgendetwas in meinem Umfeld geht zu langsam….das hat ziemlich gedauert, bis ich meine heutige Toleranzschwelle erreicht hatte… Ich kann behaupten, dass ich sehr kreativ bin, sehr schnell arbeite – wenn auch bisweilen nicht ganz nachvollziehbar für mein Umfeld. Und ja, ich muss mich an selbst gesetzte Strukturen halten – sonst wird´s leicht chaotisch…..
Fast möchte ich so weit gehen, dass die „Schwäche“ eines „Aufmerksamkeits-Akrobaten“ auch durchaus Chancen bietet. Nein, ich korrigiere mich: „Kein Schaden, wo nicht auch ein Nutzen ist!“
Gedauert hat´s a bissl….*gggg*….

Mein älterer Sohn kommt mir sehr nach. Unsere Lösung: Montessori-Schule. Freiräume UND klare Strukturen / Regeln. Wertschätzung. Das Zauberwort schlechthin.
Nicht immer leicht. Ach, was sag´ ich, sehr selten leicht (das bleibt jetzt unter uns, er treibt mich in den WAAAHNSINN!!!). Aber ich liebe den Kerl. Und ich sehe ihn. Seine Potentiale. Seine Chancen.

Mein Appell: Halten Sie durch! Es wird!
Drogen, und Ritalin etc. sind nichts anderes, mögen "wirken", aber helfen nicht.
Haben noch nie geholfen!

Wenn die „Medikamente“ nicht für die Zukunft nützen…warum dann das eminent hohe Risiko eingehen, all die Potentiale „abstumpfen“?

Insofern: Herzlichen Dank für diesen Artikel!!!