Das Herz eines Berlusconi

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Beinahe müsste man schon Angst haben um Silvio Berlusconi, was der alles seinem Herzen zumutet: Blutjunge Liebhaberinnen (im Urenkelalter), Fress(?)-Orgien mit Lybiendikatator Muammar al-Gaddafi, eine nörgelnde Ex-Ehefrau, die ganzen Schönheitsoperationen, Vertrauensfrage im Parlament samt stuhlsägenden Verbündeten und nun auch noch die Gerichtsverhandlung, ob sein Immunitätsgesetz verfassungskonform ist. Für eine Verankerung des juristischen Freifahrtscheines hat die Zeit nicht mehr gereicht - dem geleuterten Neofaschisten Fini (der inzwischen geradezu als liberaler Strahlemann erscheint) sei Dank. Entscheiden die Richter nach Gesetz, dann ziehen sie die Tage Berlusconis Monopolikarte ein und schicken ihn auch nicht mehr über Los.

13:33 11.01.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

msuess

Eitelkeit... eindeutig meine Lieblingssünde. (John Miltion in "Im Auftrag des Teufels")
Avatar

Kommentare