mxt

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Ein Konzern kauft sich frei | 10.06.2009 | 18:20

Es ist schon schön zu sehen, daß multinationale Konzerne für die Folgen ihres Handelns gerichtlich belangbar zu sein scheinen. Ein solches Verfahren ist langwierig - wenn es überhaupt zu einem Abschluß kommt.
Da erscheint es schon sinnvoll, einen solchen Vergleich auszuhandeln um in absehbarer Zeit zu einem Ergebnis zu kommen.
Doch es ist vorsicht geboten, daß es sich bei dem ausgehandelten Vergleich nicht um einen Ablaß handelt, welcher Shell im Gegenzuge erspart, sich - auch ohne Richtspruch - zukünftig direkt bezüglich der angerichteten Schäden in Nigeria zu engagieren.
Dann wäre der Schuß nach hinten losgegangen und Shell - in Abwendung des gegenteiligen juristischen Präzedenzfalles - ein Vorbild gelungen, wie Große Konzerne sich zukünftig durch Zahlung überschaubarer Beträge von der vollen Verantwortung für- und der Behebung von entstandenem Schaden entbinden.