mymind

Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind... Paul Claudel
mymind
RE: Ist das noch Neugier oder schon Rassismus? | 26.06.2020 | 12:37

Das ist das Ergebnis der ´Demokratisierung´ osteuropäischer Länder.

RE: Wer nicht kämpft, hat verloren | 18.06.2020 | 02:18

Wie verstellt man dich, um klug zu wirken?

RE: Wer nicht kämpft, hat verloren | 18.06.2020 | 02:12

In NH geht es nicht nur um ÖL!

Mord im Tiergarten Berlin: Drehbuch reicht ggf. für einen drittklassigen ÖRF-Krimi. Wers glaubt, denkt auch, dass der russische Geheimdienst nur aus Deppen & Idioten besteht.

>>Also, wer hat ein Motiv Zelimkhan Khangoshvili zu erschießen? <<

Der, der es den Russen unterschieben möchte. Typen wie Khangoshvili, oder höher angesiedelt à la Nemzow machen sich nicht klar, in welch gefährliches Spiel sie mitmischen.

Litwinenko: Mal die Vita dieses Herrns gelesen? Warum die gefährliche & aufwendige Mordmethode?

Skripal: Hätte nicht geglaubt, dass Du die britische Räuberpistole ohne Zweifel schluckst.

Sorry _ für Feindbilder wirst Du mich nicht begeistern. Deine Quellen noch weniger.

Gute Nacht

RE: Cetin | 18.06.2020 | 00:44

Das passt zu seiner abstrusen Geschichte, dass seine Mutter wegen Tragens eines Kopftuches in Jugoslawien zu einer 3-wöchigen Gefängsnisstrafe verurteilt wurde.

Meine Eltern kommen aus Ex-YU, von daher habe ich diesbezügl. mehr Hintergrundwissen. Totaler Unsinn was Cetin da schreibt.

RE: Wer nicht kämpft, hat verloren | 18.06.2020 | 00:35

Ich bin ja für eine Spaltung.

Mit KK & CO sind in der PDL Kuckuckskinder ins Nest gelegt.

RE: Wer nicht kämpft, hat verloren | 18.06.2020 | 00:32

Wie gesagt, betrachte ich die Dinge pragmatischer.

>> (Geheimdienst - Morde in Berlin, London) ..<<

Zu welchem Zweck & Nutzen? Beweise?

Sorry _ DW lese ich nur aus Interesse zur Studie der Propagandmethoden

Natürlich hat Russland Interessen am NH. Nicht zulezt wegen der Kumulation islamistischer Terroristen, die genau von wem gesponsert & ausgebildet werden? Aber auch weil der NH mit Israel wahrscheinlich bis in alle Ewigkeit die sensibelste Region auf der Welt bleiben muss...

Aber natürlich hat Trump wegen Putin die Wahl gewonnen. Weil die US-Amis Putin mögen & deswgen haben die seinen Stellvertreter gewählt. So wird es gewesen sein _ 100%ig. In USA war die Gesellschaft überhaupt nicht gespaltet, bis Trump kam. Davor gab es auch keine Morde von Polizisten an Zivilisten, erst recht nicht aus rassistischen Motiven. Alles war bis 2016 supi.

Natürlich hat Putin die Schmach nicht vergessen. Die Sieger ihren Siegestrunk allerdings zu ausgiebig ausgekostet. Nur sind aus diese Sause so viele unnötige Konflikte & Kriege hervorgegangen, dass die Schmach eine Wut gebar. Eina andere Sprache verstehen die üblichen Verdächtigen nicht.

RE: Wer nicht kämpft, hat verloren | 18.06.2020 | 00:12

Zum Blogtext:

Beim Lesen des Titels & darunter den Namen spürte ich Wut. Ich liebe dieses Brecht-Zitat, aber alles was ich bislang darin verstanden habe, verkörpert KK in keinster Weise.

Mein erster Gedanke war: Wie dreist!

Im Grunde ist es clever, populistisch, wie auch immer legitim. Eine RRG bzw. RGR-Koalition mit KK wäre nichts anderes als ein Déjà-vu 1998, als ihre bellizistisch-grünen Kollegen in Regierungsfunktion traten. Dafür brauchen wir keine linke Partei !

RE: Wer nicht kämpft, hat verloren | 17.06.2020 | 23:48

Hallo, was ist mt Miele _ zumindest früher......

RE: Wer nicht kämpft, hat verloren | 17.06.2020 | 23:46

Standhaft sind Sie nicht gerade mit Ihren Äußerungen :-)