Krank oder Krawall?

DFC _ Seit etlichen Monaten ist der Umgang zwischen DFC-Bloggern & -Kommentatoren in diversen politischen Threads erschütternd.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Es geht immer weniger um Ergänzungen oder Widerlegungen von Inhalten der betreffenden Blogs, um differenzierte Auseinandersetzungen der einzelnen Sichtweisen, Einschätzungen & Meinungen, um Diskussionen, sondern immer vehementer um Konfliktsuche mit dem Blogger & anderer Kommentatoren, was am treffendsten als ´Meinungskrieg aus persönlicher Motivation´ bezeichnet werden kann.

Dabei handelt es sich nicht um extremistische Positionen & Personen, die in Blogs & Kommentaren angefochten werden, sondern um wache Menschen, die aufgrund der besorgniserregenden politischen Entwicklungen der letzten Jahre, begleitet von dem Verlust der Informationsmedien, über diese Umstände einigermaßen unabhängig zu berichten, sich _ Dank des Internetzeitalters! _ in ihrer Freizeit selbständig informieren & dieses Info-Material, das i.d.R. in unserer ´unabhängigen´ Medienlandschaft nicht präsent ist, hier im Rahmen, die DF & Co bietet, zu veröffentlichen. Dabei kommen zwangsläufig auch Information zu Tage, die für viele Leser andere Rückschlüsse als gewonnene oder erlernte Meinungsbildungen zu einem Thema oder einem Konflikt/Krieg etc. darstellen. Dieses erweiterte Informationsportal kann für Leser, die wenig Zeit & Muße haben, stundenlang im Internet über die betreffenden Themen zu surfen, eine Ergänzung bieten, entweder um die eigene Position zu prüfen, & im Zweifel _ je nach Interesse & Engagement _ die angebotenen Informationen für eigene Nachforschungen zu nutzen als sich auch miteinander auszutauschen. .

Insofern wird auf der website von DF ein Info- & Kommunikations-Medium zur Verfügung gestellt, das eine gute Basis für all jene bietet, die Interesse an Themen & Inhalten haben, die anderweitig gar nicht, partiell oder verfälscht dargestellt werden. Diese Möglichkeit sich anderweitig zu informieren, zu diskutieren, zu streiten usw. & so fort schätze ich _ an dieser Stelle auch ein Dank an Jakob Augstein, auch wenn ich nicht mit allem was er sagt & tut d´accord bin.

Was ich gar nicht schätze & was hier immer häufiger im politischen Kontext stattfindet, sind persönliche Anfeindungen, Unterstellungen, Diffamierungen, bewusste oder unbewusste Abweichungen vom eigentlichen Thema, bewusste oder unbewusste Indiziensuche nach ´verfehlter linker Gesinnung´ _ was auch immer jeder einzelne darunter versteht _ haarspalterische Satz- & Wortanalysen, persönliche Beleidigungen unterhalb der Gürtellinie als auch die immer häufiger formulierte Anschuldigungen der ideologischen oder materialistischen Fremdsteuerung & der Vorwurf in Richtung DiktatorenfreundIn, Kriegsverbrecher-Fan & desweiteren unsäglichen, auch persönlich verletzend wollenden Ausdrücke.

Wir kennen uns alle nicht persönlich, wir wären uns sicherlich auch in der realen Begegnung nicht alle miteinander sympathisch, dennoch kein Grund, wie die Berserker aufeinander loszugehen, tun wir i.d.R. im Alltag mit anderen Mitmenschen schließlich auch nicht. Das Wort ´Community´ ist einfach falsch gewählt, auch wenn gut gemeint, denn diese Erfahrung allein hier zeigt: Es kann auf dieser virtuellen Ebene keine community geben! Inzwischen zweifele ich, ob es sie real unter diesen Ansprüchen & Umständen in einer nennenswerten Anzahl geben kann…

Anyway: Zerstören wir die DFC nicht selber, mehr Respekt ggü. Allen, die politisch andere Meinungen & Erkenntnisse gezogen haben _ muss ich erwähnen, dass ich damit alle Extremisten, Faschisten, Islamisten ausschließe?

Ja, muss ich wohl, lasst uns keine Scheingefechte gegen eigenprojizierte Phantome führen, sondern uns gegen die positionieren, die uns allen nicht wohlgesonnen sind. Wir müssen hier nicht jede Meinung des anderen teilen, das können wir kundtun, aber sachlich & fair, wenn es sein soll/muss auch in einem hitzigen Streitgespräch aber fern von Freund-/Feind-Schemata, Bashing & Widerworte um der Gegnerschaft aber nicht des Themas oder der Erkenntnis oder des irgendwie auch gemeinsamen Interesses wegen, das MM nach nie das Derjenigen sein sollte & kann, die Konflikte & Gewalt schüren & Kriege führen…

23:16 24.06.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

mymind

Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind... Paul Claudel
mymind

Kommentare 13

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community