Deutliche Abgrenzung ist dringend notwendig!

Offener Brief Da unsere muslimischen Mitbürger nach jedem Terroranschlag wieder und wieder unter Generalverdacht gestellt werden, habe ich mich zu diesem offenen Brief entschlossen.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

An den Zentralrat der Muslime in Deutschland

Vorweg: Ich bin der festen Überzeugung, das ein friedliches Miteinander von Muslimen und Christen nicht nur möglich ist, sondern auch schon viele Jahrhunderte praktiziert wurde und auch heute noch wird.

Gestern habe ich ihr Statement zum Terroranschlag in Brüssel auf Facebook gelesen und habe spontan "gefällt mir" gedrückt. Später habe ich lange darüber nachgedacht, ob ein solches, kurzes Statement dem Anlass angemessen ist und bin zu dem Schluss gekommen, das nun noch mehr folgen sollte. Ich denke, es wäre an der Zeit, das ihr Verband und besonders die darin zusammengeschlossenen Menschen sich wesentlich deutlicher von solchen furchtbaren Taten abgrenzen. Schreiben sie einen ausführlichen Artikel in einer seriösen Tageszeitung, organisieren sie einen Trauermarsch oder eine Solidaritätskundgebung, was auch immer, nur tun sie etwas!

Immer wieder wehren sie sich dagegen, das alle Muslime unter Generalverdacht gestellt werden, dieser geht mittlerweile ja schon so weit, das rechtspopulistische Personen öffentlich verkünden, das unsere Bundesregierung keine Muslime mehr ins Land lassen soll. Gebe ich mich als islamfreundlicher Mensch zu erkennen, befinde ich mich heute sofort in der Verteidigungsecke und muß mir oft genug Schmähreden gefallen lassen. Immer wieder höre ich dann Sätze wie: "Die sagen ja auch selber nichts dazu oder warum gehen die denn nicht auch mal auf die Straße wie wir".

Deshalb bitte ich sie, setzen sie ein deutliches Abgrenzungszeichen, auch wenn ich verstehen kann, das man als friedlich lebender Muslim eigentlich gar nicht so genau weiß, warum man sich abgrenzen sollte, denn man lebt ja und das oft viele Jahrzehnte schon lange friedlich hier, in unserem Land.

17:34 23.03.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 5

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community