New Underground

f26as ein neuer Mensch Wenn Socrates kein Werk verfasst hat, wieso haben wir dann alle von Ihm gehört!?. Ironie und Satire.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Wo ist der Knopf!?.
Um ein ich liebe es zu machen, oder um ein lächeln zu erzeugen!?.
Die Erneuerung des menschlichen Horizonts Bedarf geistreicher Ideen in der Kreativität. Zur Zeit ist es so, die Kreativität soll bei der Arbeit nicht vom Menschen ausgehen, sondern die Maschinen mit Ihren algorithmischen Einschätzungen sollen dem Menschen den Weg weisen. Konformitätsgläubigkeit zu einer neuen Autorität. Geschaffen aus Menschenhand um andere Menschen händeln zu können, für ökonomische Profite und Macht bestreben im kapitalistischen System.
Eine Vorgehensweise wie bei Katzen und Ihren Jagderfolg mit Toxoplasmose – Wikipedia, wird hier das Opfer zum freiwilligen auffressen lassen manipuliert, da Ihre Gehirnleistung um 30% minimiert wurde und über Duftstoffe ein falsches Bewusstsein auf leuchtet, dass den natürlichen Fressfeind als Freund erscheinen lässt und schwups die wups ... hat gut geschmeckt.
Ach wir lieben dieses Prinzip und lassen uns all zu gerne von anderen über leuchtende Autokrate Autoritäre Strukturen mit den dazu angelegten Hierarchien auffressen. Wir lächeln sogar dabei, wenn dies in unserer geistigen Gefangenschaft einer Werbepause geschieht und sehen, erkennen nicht das Gebiss hinter uns erscheinen, dass uns gleich zerhackstückeln wird. Oder die Katze als neues Alien springt Dir als Facehugger ins Gesicht.
Das persönliche Wohlergehen als leuchtender Köder an einer Angel für unser Bewusstsein ist der gemeinsame Nenner der als Licht über unsere Wünsche dunkle Stellen in unserem Bewusstsein falsch ausleuchtet. So wie eine Fata Morgana in der Wüste Halluzinationen erzeugt und uns mit Glückshormonen einen geistigen Schein vermittelt, da wir das ja so lieben, denn es benötigt dazu nur ein Gehirn auf Standby Modus für diese Jagd nach Befriedigung der bedürftigen Ziele.
Der Erfolg ist garantiert, denn wir finden die notwendigen Wahrheiten für das Erfinden der bedürftigen Waren, die uns dann befriedigen sollen und wir das dann auch so wollen. Bitte lass mich dein Manipulation sein und gib mir ein like und ich gebe dir ein smile im client$ound, im Kundenklang der Gefühle. .
Satire!?. , irgendwie nicht. Dafür Musik:
Die Band Toxoplasma aus den 80zigern.
Toxoplasma - Gut und Böse ... und jetzt gehen wir grillen und chillen in der grünen Au.
11:32 20.05.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

na64

Und endlich das unendliche. Erzeugt durch eine Rückwärtskamera.
Schreiber 0 Leser 2
na64

Kommentare 5