NB1500

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Wen schützt dieser Staat? | 27.06.2012 | 12:51

Beschämend. Ich habe diesen Account extra für diesen Kommentar erstellt, um mich kurz zu verorten. der Freitag hat sichtlich ein Problem, eines das sich tagtäglich auch im Leben zeigt: Die Agressionen wachsen und das Ziel sind wiedermal Minderheiten. Ich weiß nicht, was K.Hurtig oder seine Meinungs-Kumpanen an der Forderung zur schnellstmöglichen Aufklärung der NSU-Morde falsch finden können; besonders für diese Menschen scheint es mir von Wichtigkeit, sich in der Diskussion weiterhin gut bürgerlich und nicht - für mich nach kurzer Lektüre der Kommentare wohl treffender - radikal faschistoid verorten zu können. Brauchen Sie nicht viel eher die mediale Aufarbeitung des Prozesses und die anschließende gesellschaftliche Versöhnung a la "gut, dass wir das hinter uns haben" um danach in Ruhe weiter Misstände schönzureden und das Leben auf Kosten anderer genießen zu können?

Was mich stört sind niht die Nazis, die waren schon immer da. Aber diese neunmalklugen, die sich darüber echauffieren, dass man sich echauffiert....

"Seit mein Onkel und mein Vater vor > 60 Jahren im Widerstand kämpften, lasse ich mir von jemandem, der möglicherweise den Völkermord an Armeniern leugnet nicht sagen, wie hoch ich einen Ball schieße." Reicht Ihnen, Herr Hurtig, ein Name aus, um hier ein plumpes Opfer-Täter-Wechselspiel einzubringen?

Mein Beileid für das Ansehen Ihrer Familie, es muss ja einmal ganz famos gewesen sein, aber die Zeiten, die Zeiten, alles ändert sich soo schnell...