Energieexperte Volker Quaschning: „Wir bräuchten Wärmepumpen, aber subventionieren Gas“

Interview Sechs Millionen Wärmepumpen will Robert Habeck bis 2030 in Deutschland installieren. Wie realistisch ist dieses Ziel? Der Energieexperte Volker Quaschning erklärt im Interview, welche Hürden dafür noch aus dem Weg geräumt werden müssen
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 29/2022
Volker Quaschning: „Mit Terminals für Flüssiggas schlittern wir in die nächste Krise“
Volker Quaschning: „Mit Terminals für Flüssiggas schlittern wir in die nächste Krise“

Foto: Hannes Wiedemann für der Freitag

Im Winter könnte es kalt werden in deutschen Wohnzimmern, weil russisches Erdgas fehlt. Eine Alternative dazu sind Wärmepumpen, die einen Großteil der Energie zum Heizen aus der Luft oder dem Grundwasser nehmen. Wirtschaftsminister Robert Habeck will, dass bis 2030 sechs Millionen davon installiert werden. Ist das ein realistisches Ziel? Der Energieexperte Volker Quaschning erklärt, welche Hürden noch aus dem Weg geräumt werden müssen.

der Freitag: Herr Quaschning, was ist eigentlich eine Wärmepumpe?

Volker Quaschning: Eine Wärmepumpe ist eine elektrische Heizung. Anders als ein gewöhnlicher Heizlüfter nutzt die Wärmepumpe neben elektrischer Energie auch Umgebungswärme von der Außenluft, der Erdwärme oder dem Grundwas