niclas quinten

Schreiben, schreiben und nochmals schreiben. Völlig egal, ob es veröffentlicht wird oder irgendeiner es liest. Status: Schreiber und Leser
Avatar
RE: Ist linke Politik so kompliziert? | 13.04.2018 | 13:05

Die SPD ist keine linke Partei mehr ... sie frönt den Neoliberalen Interessen... ein wenig Internet hilft da nicht... die SPD ist unfähig zur Kurkorrektur ... Olaf Scholz ist der neue Schröder... es keine Neuausrichtung zu erwarten ... bleibt nur noch das Original: Die Linke... in der Hoffnung, dass sie es besser machen...

RE: Totengräber der SPD | 15.01.2018 | 19:37

... Steuern, Verteidigungshaushalt, prekäre Arbeitsverhältnisse, Kinderarmut etc. etc. all dies müsste man noch ergänzen... also: Wo ist der große Wurf? Wo ist sozialdemokratische Politik? ...

RE: »Präsident von Putins Gnaden« | 15.10.2017 | 19:32

und wenn schon der Geheimdienst Trump geholfen hat, er ist gewählt, Putin ist gewählt... das ist die vordergründige Wahrheit...die Mittel, die sie im Rahmen ihrer Machtausübung einsetzen sind mehr als fragwürdig...Die demokratische Wahl ist allein nicht entscheidend für die Demokratiefähigkeit eines Landes... auch Erdogan ist gewählt... Die Springerpresse ist kein Geheimdienst und auch, wenn es "ekelhaft ist, dass die Presse schreiben kann, was sie will" (Trump) ist es so mir lieber...

RE: Lieber Fisch | 12.10.2017 | 13:56

das ist politik - naheliegendes und einfach zugängliches wird gefressen - es wird weiter so gehen, bis der fisch gehörig stinkt...

LG

RE: Sie hat uns verkohlt | 11.10.2017 | 12:42

Alles hat seine Zeit. Merkel hat das Ende verpasst und wir werden jetzt unter weiteren Jahres des Stillstandes leiden. Zukunftsthemen werden nicht angepackt und Merkel wird alles versuche, sich an der Macht zu halten. Im Interesse Deutschlands sollte Merkel ihr unwürdiges Spiel beenden. Jetzt!

RE: über Christian Lindner... | 08.10.2017 | 15:10

An Lindner ist nichts echt... das fängt bei den einstudierten Gebärden an und hört bei Wahlplakaten auf... inhaltslos!

RE: Nach der Schamfrist | 04.10.2017 | 11:58

düster wird es werden... die einzige Antwort, so sieht es jedenfalls derzeit aus, ist ein Rechtsruck der etablierten Parteien CDU/CSU... das ist schwach und hat nichts "wir haben verstanden" zu tun... die Neoliberale FDP wird zu weiteren Verwerfungen beitragen...

RE: Thüringer Tradition | 03.10.2017 | 14:48

und die Jamaika - Koalition wird eine Fortführung der westlichen Dominanz sein ... nirmand kann von der neoliberalen FDP erwarten, dass sie die Kernprobleme, die soziale Frage, anpackt... der Frust und die Wut wird sich noch steigern ...

RE: Sie hat uns verkohlt | 01.10.2017 | 19:40

Ich denke nicht, dass Merkel die neue Koalition stärken wird. Zwei Jahre gebe ich ihr. Eigentlich ist es schon jetzt genug. ...

Allerdings gilt auch, der Machterhalt schweißt die Jamaika-Koalition zusammen. Zukunftsentscheidungen werden genau diesem Machterhalt geopfert werden. Es wird totenstill in Deutschland werden. ...

Also lebe ich weiter von der Hoffnung.