nikocc

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: luggis Web 2.0 - MEMORO | 11.01.2011 | 10:29

Luggi, dann nehmen wir doch Deine Eltern :-). War am Freitag bei Dir um die Ecke in Bad Endorf um einen 85-jährigen Kunstprofessor zu interviewen.

RE: luggis Web 2.0 - MEMORO | 07.01.2011 | 20:04

Danke aus München für den Bericht, cool. Denn wir versuchen auch lockere Beiträge aufzunehmen, nicht nur bierernst sondern auch mal den ersten Kuss oder die Erlebnisse von Rainer Langhans. Zuletzt habe ich im Oktober in Berlin, der Stadt meines Vaters und Bruders Senioren der Zeitzeugenbörse gefilmt.

Memoro - Die Bank der Erinnerungen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Gegründet wurde das Projekt in Italien, inzwischen in knapp 10 Ländern online. User können auch ihre Großeltern, ab 60 Jahren, filmen und die Clips dann hochladen, nach Prüfung werden sie freigeschaltet. Und sie können danach auch in andere Websites eingebunden werden. Und ab und zu eine kleine Spende, oder gar ein gemeinsames Projekt mit Unternehmen oder Kommunen, erhält uns am Leben (wie alle Wikis dieser Welt), und erlaubt uns dieses schöne Zeitzeugenarchiv, echte Oral History, auszubauen. Persönliche Erinnerungen über vergangene Sitten, Traditionen, aussterbende Berufe, etc.! Unsere Kontaktdaten online ersichtlich.

Danke und Gruß, Nikolai Schulz

RE: Bloß nicht aufhören | 06.11.2010 | 12:45

Alles Gute aus München zum 100. Geburtstag, liebe Elfriede Brüning!

Wir sammeln persönliche Erinnerungen für das internationale, gemeinnützige Projekt Memoro - Die Bank der Erinnerungen e.V. www.memoro.org/de-de/. Menschen ab 65 erzählen vor der Kamera kurze Erinnerungen 5-10min., gerne mehrere, für die heutige Jugend. Mein ältester Teilnehmer ist Jahrgang 1914.

Nikolai Schulz