Nils London

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: „Das kann keinem Menschen zugemutet werden“ | 24.02.2017 | 13:59

Die einfache Lösung lautet:
Wir laden alle 33 Millionen Afghanen nach Deutschland ein. Am besten errichten wir eine für die Passagiere kostenlose Luftbrücke.
Dann ist Afghanistan ein sicheres (weil leeres) Herkunftsland. Selbst Linke und Grüne werden dem nicht widersprechen.
Nach einem Umerziehungskurs zum Pazifismus schicken wir alle 33 Millionen Afghanen wieder nach Afghanistan.

RE: Flüchtlinge in Geiselhaft | 11.01.2016 | 15:52

Am deutschen Wesen soll die Welt genesen?
Man nenne mir ein Land, das so handelt.

RE: Jenseits der Alltagsrassismen | 12.08.2015 | 00:34

Was soll das dauernde Gerede von "Rassismus"? Es gibt nun einmal Völker und Staaten. Wo das Volk und der Staat weitestgehend deckungsgleich sind, gibt es tendenziell weniger Konflikte als in ethnisch, religiös und sozial unterschiedlichen Staatengebilden. Man vergleiche den Irak mit Italien oder Polen mit der Türkei. Mich erinnert unser Umgang mit den zu uns drängenden Menschen an den alten Spruch: "Am deutschen Wesen soll die Welt genesen." Früher wollten wir das mit einer Art Explosion ("Blitzkrieg") erreichen, heute als Implosion ("Pro Asyl"). Beides endet im Zusammenbruch.

RE: Seehofer macht Ernst | 07.08.2015 | 00:56

Die Roma kamen einst aus Indien. Nirgends in Europa waren sie willkommen. Kein Volk will sie aufnehmen. Warum soll es ausgerechnet Deutschland tun?

RE: Die Unruhe wird angefacht | 02.07.2015 | 16:13

Nehmen wir einmal an, die zwölf Millionen Deutschen aus Schlesien, Pommern, Ostpreußen u.s.w. wären nach ihrer Vertreibung nicht nach Deutschland gegangen, sondern nach Italien, in die Türkei und nach Japan.

Wären das heute alles bestens integrierte und willkommene Italiener, Türken oder Japaner?

RE: 1955: Die SPD als APO | 28.01.2015 | 18:49

Schöne Erinnerungen. Aber was sagt uns das für heute?