Dominique Schmidt

Unsere Demokratie ist am Ende. Es lebe die Demokratie!
Dominique Schmidt
RE: Von der Tugend des blinden Gehorsams | 25.08.2021 | 18:38

Hab doch tatsächlich Epiktets Handbüchlein der Moral in meiner Reklambibliothek entdeckt :-) Besten Dank nochmal für die Anregung!

RE: Von der Tugend des blinden Gehorsams | 25.08.2021 | 09:28

Wie gesagt, du kannst dich dafür entscheiden zu vertrauen, dass die Regierenden gut sind und alles seinen Sinn hat. Du kannst dann auch im Narrativ der Regierenden bleiben und das Gewähren von (ehemals) Grundrechten an Geimpfte rechtfertigen.

Du solltest dir dann aber auch der Konsequenzen bewusst sein, die es für dich hat, wenn du das hinnimmst. Bedenke: Du bekommst deine Rechte schließlich einzig deshalb zugestanden, weil du gehorchst und dich impfen lässt. Was aber, würdest du zukünftige Impfungen ablehnen?

Und wie sieht es aus mit weiteren Beschränkungen? Warum nicht deinen TV- oder Internetkonsum, dein Mobilitätsverhalten, deine Ernährungsgewohnheiten an staatliche Vorgaben binden und mit Sanktionen durchsetzen? Mir fallen viele here Ziele ein, die das rechtfertigen würden. Wenn aber selbst die Einnahme eines experimentellen Gentherapeutikums bei Verweigerung härteste Sanktionen rechtfertigt, wie könntest du noch bei derartigen Kleinigkeiten widersprechen?

Um den Bogen zum Artikel zu schlagen: Gott ist es wohl schnuppe ob Abraham folgt weil er Verdammnis fürchtet oder weil glaubt und vertraut - für ihn zählt das Ergebnis. Bevor du also versuchst Gottes Intention zu ergründen betrachte das Ergebnis deines Handelns.

RE: Von der Tugend des blinden Gehorsams | 24.08.2021 | 18:14

So habe ich das tatsächlich noch nie betrachtet :D Ind ja, die "Götter" an der Stelle sind natürlich inkonsistent. Aber nun steht's nunmal dort ;-)

RE: Von der Tugend des blinden Gehorsams | 24.08.2021 | 12:20

Nein. Meine Meinung muss ich hier in Gleichnissen kundtun, weil sie sonst zensiert wird. Das ist aber hier nicht das Thema...

Von Dikatur habe ich nicht gesprochen, auch wenn es naheliegen mag, ein System so zu bezeichnen, das die Teilnahme an einem Gen-Experiment mit möglicherweise tödlichen Folgen zur Bedingung für gesellschaftliche Teilhabe macht.

Du kannst das selbstverständlich anders framen, etwa als rettende Impfung zum Schutz vor Killerviren. Letztlich kommst du aber nicht umhin anzuerkennen, dass das System der Grundrechte getauscht wurde gegen eines der Gewährung von individuellen Freiheitsrechten für Gehorsam und/oder Vertrauen. (Oder denkst du einmal impfen und das wars?) Und dass du diesem neuen Paradigma per Impfung zustimmst - ob wissentlich und willentlich oder nicht. Soweit du aber nicht etwa durch Verweigerung der Impfung dein Missfallen kundtust hast du damit aber einen Freibrief für staatliches Handeln ausgestellt. Ich jedenfalls sehe unterhalb der Schwelle des abrahamischen Opfers wenig, was die aktuellen Gehorsamsforderung in Zukunft noch übertreffen könnte...

RE: Von der Tugend des blinden Gehorsams | 23.08.2021 | 18:20

Vielen Dank, der Gedankengang ist nachvollziehbar und setzt ja auch am Verhältnis von Macht und den ihr Unterworfenen an. Letztlich bleibt aber bei uns beiden unausgesprochen, dass Abrahams Möglichkeit zum Widerspruch doch rein hypothetisch ist, wenn vom Allmächtigen die Vernichtung droht ;-)

RE: Von der Tugend des blinden Gehorsams | 23.08.2021 | 18:11

Vielen Dank für die "offizielle Interpretation" und auch für den Link. Schau ich mir an.

RE: Geimpfte als Pandemietreiber? | 22.08.2021 | 16:56

Es ist ein Blankoscheck - du darfst von A wie AfD bis Z wie Zukunftspartei alles eintragen.

RE: Geimpfte als Pandemietreiber? | 22.08.2021 | 16:55

Es ist ein Blankoscheck - du darfst von A wie AfD bis Z wie Zukunftspartei alles eintragen.

RE: Geimpfte als Pandemietreiber? | 22.08.2021 | 14:35

Wenn mir Strafen drohen (Testpflicht, Quarantäne und letztlich Ausschluss von der Gesellschaft), weil ich mein Recht wahrnehme (Nein zu sagen zu einem experimentellen Gentherapeutikum mit schlimmstenfalls tödlicher Wirkung) und einer Aufforderung meiner Regierung nicht nachkomme, die dem Stand der Wissenschaft widerspricht (die Impfung schützt nicht vor Infektion bzw. Infektiösität), ja um was handelt es sich denn dann? Um einen Vertrauens- bzw. Gehorsamsbeweis würde ich sagen. Wer aber auf dieser Grundlage einer Impfung zustimmt, der stellt seiner Regierung einen Freibrief aus. Wet wie diese blindes Vertrauen einfordert, der wird den Freibrief zu nutzen wissen. Das sollte ins klar sein.

RE: Im Namen der Presse: Schuldig! | 08.04.2021 | 13:44

Die Quelle (ECDC) ist im Text verlinkt:

https://www.ecdc.europa.eu/sites/default/files/documents/covid-19-face-masks-community-first-update.pdf

Dort heißt es zu FFP2-Masken (Respirators): "The very limited scientific evidence regarding the use of respirators in the community does not support their mandatory use in place of other types of face masks in the community. Although respirators would not be expected to be inferior to non-medical or medical face masks, the difficulties to ensure their appropriate fitting and use in community settings as well as potential adverse effects related to lower breathability should be taken into account."

Danke auch für den Link auf die PK. Dort wird die Tragweite sehr gut sichtbar.