Vibrierende Landschaft

Kriegsfolgen Mazedonien, Montenegro, Albanien, Bosnien - eine ganze Region gerät aus den Fugen
Exklusiv für Abonnent:innen

Bei allem Entsetzen über die unerwartet lange Dauer, die Zahl der Opfer und die enormen Kosten des Krieges herrschen im Westen am Ausgang des Unternehmens kaum Zweifel. Wenigstens die Zeit arbeite für die NATO, glauben auch die Kritiker der Luftschläge. Aber selbst diese Hoffnung ist zu optimistisch. In Wirklichkeit hat ein Wettlauf mit ungewissem Ausgang begonnen: Die NATO hat gewonnen, wenn die jugoslawischen Einheiten im Kosovo aktionsunfähig geworden sind, und Milosevic hat gewonnen, wenn der Konflikt auf die Nachbarländer übergreift. Schon jetzt hat die NATO-Aktion die Tektonik Südosteuropas durcheinandergewirbelt. Zwei bis drei Länder stehen vor einem Bürgerkrieg - weitere drei Staaten müssen sich auf gravierende Folgen einstellen.

In