französisches Tagebuch, 8. Mai

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Heute ist großer Feiertag, die deutsche Kapitulation 1945. Wird ganz stilvoll begangen. Wir sind um das Kriegerdenkmal versammelt und es werden schmissige Stücke auf Jagdhörnern geblasen, so dass die Backen der Bläser blaurot anlaufen. Sie stemmen dabei eine Hand in die Hüfte und an den Jagdhörnern hängen bunte, mit Fransen geschmückte Stoffdreiecke. Und während Cedric, unser grüner Bürgermeister, die Namen der Toten vorliest, die das Dorf damals zu beklagen hatte, gehen mir so ein paar Sachen durch den Kopf, leider durcheinander. Da mischt sich die Scham über diese verdammte Nazi-Vergangenheit mit ungeheurer Wut auf die freche, deutsche Rolle im Krieg in Afghanistan, schiefer innerlicher Blick auf die Franzosen und ihr Algeriendesaster und den Crottes auf unserem Dachboden. Manchmal ist das eben so, dass bei solchen Zeremonien im Kopf ziemliches Chaos herrscht. Also das mit den Crottes (Kötteln) ist so: Gestern fand ich beunruhigende Hinterlassenschaften auf unserem Dachboden. Das Haus ist ururalt und manche Ecken dieses Dachbodens habe ich noch nie betreten, weil sie mir zu unheimlich sind. Die Crottes sind zu dünn für Rattenkot, zu lang für Mäusekot zu rundlich für Marderkot. Ich sammelte ein paar in einer kleinen Büchse, um sie allen möglichen Leuten zu zeigen. Bisher konnte mir noch keiner sagen, was es denn nun ist. Das beschäftigt mich sehr, schließlich möchte ich wissen, wer da mit uns wohnt. Nach der Zeremonie sind wir dann alle zum Essen in den salle communale gegangen, was das comité de fete organisiert hat. Es gab Entrecote und weiße Bohnen als Hauptgang und mehrere Nebengänge. Cedric hob sein Glas und sagte: Essen ist besser als schießen und alle nickten und guckten auf uns.

00:03 09.05.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Novalis

lebt halb in Frankreich, halb in Deutschland, suchte die Blaue Blume, fand sie und erkannte, dass Realität Illusion ist und Illusion Realität.
Novalis

Kommentare 1

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community