SozialDemokrat a.D.

Die Sozialdemokratie ist tot! .. ES LEBE DIE SOZIALDEMOKRATIE!
Avatar
RE: Erst mal keine Revolution | 18.04.2020 | 23:14

PS: Sozialer Kapitalismus???

Es wäre ein Anfang, mal zu alzeptieren, dass man in der westlichen Welt, an den individuellen Verheißungen und seien sie noch so übertrieben, des Kapitalismus und der Individuellen Freiheit nicht vorbeikommt!

Und wenn man genau hinschaut, ist es doch ganz einfach! Man kann vieles machen aber sollte es niemals als das bezeichnen was es ist, sondern als das was die Wähler wollen!!! Ruhe, Friedden, Wohlstand!

Man kann Kollektivieren und Zwangsenteignen - auch im demokratischen Marktradikalismus der Gegenwart - und bei Autobahnen oder strauchelnden Banken wird das mit der Drohung von unangenehmen Folgen und Arbeitslosigkeit, ganz leicht und nachhaltig auch gesellschaftlich akzeptiert!

Und das von den Parteien (CDU, CSU, FDP), die alles soziale sonst als Kommunismus und Enteignung anprangern! Es wird einfach akzeptiert! So widersprüchlich das ist!

Aber keine von dieser marktradikalen Parteien würde das je als das Bezeichnen!

Es ist eben immer ein notwenidges Übel zur Sicherung von Freiheit und Wohlstand und der Sicherung von Arbeitsplätzen aller - also Gemeinwohl! ... Aber niemals ist es das was es ist - Zwangsenteignung, Zwangskollektivierung von Verlusten zockender Banken und Marktteilnehmer, Zwangskollektivierung von Schulden anderer Staaten zur Sicherung von Frieden, Wohlstand und Markanteilen der Zukunft - und damit im Sinne des Gemeinwohls!

Die Zukunftder Linken und einer Sozialen Gesellschaft, kann und darf also nie sein was es ist! Und schon gar kein Sozialismus!

RE: Erst mal keine Revolution | 18.04.2020 | 22:56

"Demokratischer Sozialialist" - ewig-gestrig oder auch nur einfallslos?

Man mag es deuten wie man will, ob nun Establishment-Intrige oder Wähler-Watschn ...... Am Ende zählt die Erkenntnis, dass Trump trotz seiner offensichtlichen Schwächen und seiner fast satirischen Selbstüberschätzung, bei vielen in USA mindestens akzeptiert wird! Die Wahl von Joe Biden ist in meinen Augen vor allem eine Bankrotterklärung der Demokraten!

Keine Visionen, kein gradliniges Konzept, keine Gemeinschaft, kein klares Ziel - ausser Macht! Und noch viel schlimmer - kein Charisma!!!

Bei aller Liebe und allem Respekt, die Wahl zwischen Sanders, Biden oder Trump - ist doch gar keine - PEST und CHOLERA in einem!!!

Letzlich ist es aber das selbe Problem, das mir die Linke in der ganzen westlichen Welt zu haben scheint! Sie ist einfach nicht in der Lage, sich klar und deutlich vom Kommunismus abzugrenzen und zugleich eine sozialere aber auch ermutigende und individuell überzeugende Vision eines "linken Kaptialismus" zu zeichnen und vor allem zu vermarkten! Denn das muss man im Kaptalismus immer - alles und jeden und am meisten sich selbst - vermarkten!!!

Das geht aber nur, wenn man auch ein Produkt hat .... Ich befürchte - bei allen pseudo-intellektuellen Diskussionen - das gibt es einfach gar nicht! Alles nur heiße Luft und aufgewärmte Suppe!!!

Solange sich die Linke immer in die Schuhe des Kommunismus und der Zwangskollektivierung stecken lässt, wird das nichts mit Mehrheiten! Solange die unfassbar überflüssige Wortkreation vom "DEMOKRATISCHEN Sozialismus" - (Wer würde mehrheitlich im Westen etwas anderes wollen und wählen????) - alles ist was die Linke als Vision für unsere Zukunft zu bieten hat, kann sie sich gleich selbst dahinbegeben, wo das hingehört! Ins Museum der Gesellschafts-Geschichte!

Wer soziale Gesellschaften im Westen will, der muss schon mehr bieten als die Geschichten, Ikonen und vor allem das Vokabular einer längst vergangenen Epoche.

RE: Du weißt: Die Welle, jetzt kommt sie | 16.04.2020 | 23:49

PS: Leider eine erste Bestätigung meiner dunklen Befürchtungen! Und eine Begründung meines Respekts für die schwere Aufgabe und große Herausforderung der Pfleger und Ärzte in diesen Tagen! :-(

> "Die meisten Fälle in Baden-Württemberg

Spitzenreiter bei den Infektionen unter medizinischem Personal ist Baden-Württemberg mit aktuell 1200 infizierten Personen aus medizinischen Einrichtungen. Vor zwei Wochen waren es dort noch 566 Personen. Damit steigt die Zahl der infizierten Klinikmitarbeiter dort schneller als in der Gesamtbevölkerung." <

Und wir sollen eine "entspannte" Situation haben!? :-(

Link: https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/corona-aerzte-pflegekraefte-101.html

Ich finds zum heulen .........

RE: Auf den Leim gegangen | 16.04.2020 | 18:39

Wenn Wissenschaft gar kein Wissen mehr schafft ...

Dann bekommt man den Eindruck, dass sie am abgeklemmten Tropf der öffentlichen Geldgeber zum Teil, eher eine billige und willige Schlampe ist, denn ein Wissensproduzent!

Das deckt sich jedenfalls mit den Erfahrungen, die man macht, wenn man von ARD und ZDF zur erwünschten "Meinungsbildung" hinterlegte Studien, wirklich liest! Da denkt man eher an Satire, als an ernsthafte Forschungsarbeit! Zum Lachen taugt es aber immerhin ... !

Wie schamlos und dreckig sogenannte "Experten" aus der Wissenschaft, Ihre Doktorenstellen und Ihre Professuren für Gefälligkeitsgutachten und wissenschaftlich anspruchslose und nichtssagende Pseudoarbeiten mit dem unverdienten Namen Studie misbrauchen, ist jedenfalls mindestens erschreckend - eigentlich aber schon beschämend!

Das Land der emeritierten Täuscher und Blender eben!

Neu ist das aber nicht! Und angesichts der politischen Finanzierungs-Daumenschrauben der Nachkohlpolitik aber auch kein Wunder! Seit Schröder ist die Forschung ja nur noch Mittel zum Zweck für die politisch Handelnden! Jedenfalls solange sie öffentliche Gelder braucht!

Ich erinnere nur an Lungenärzte, die Abgase als gesundheitlich unbedenklich bewerten und es wagen diese wissenschaftliche Bankrotterklärung auch noch öffentlich zu kommunizieren! ;-)

Da verliert man doch jeglichen Respekt und wie ich finde hat sich die Leopoldina das auch mehrfach und damit redlich verdient!

RE: Eine für alle! | 08.04.2020 | 09:30

;-) Gewitzt!

Aber: Die Beamten werden darauf hinweisen, dass es ja ungerecht ist! Sind ja schließlich viel mehr, die sie da aushalten müssten! :-) Und das von der wohl verdienten Arbeitsleistung! (Billiglöhner liegen ja nur faul rum, is klar!)

Es wär schon ein kleiner Anfang, wenn Pensionäre mit reltiv hohen Pensionen - (also die meisten! ;-) ) wenigstens auf ihre Ansprüche aus der normalen Rente (für Armee, Studium, Arbeit ohne Beamtenstatus)verzichten würden ...

>"Kleinviech macht auch Mist!" <

Aber da sage ich was in unserer "Leistungsgesellschaft"! (Au Backe, das gibt wieder böse Blicke von Oben ... ... ... )

RE: Du weißt: Die Welle, jetzt kommt sie | 08.04.2020 | 09:12

"ich werde Ihre zurecht-weisung zu würdiegen wissen..."

Was das auch immer heißt!? Ö

Sehen Sie es nicht als persönlichen Angriff - sondern als angstbeladene, emotionale Reaktion und Ruf nach Aufmerksamkeit! Aufmerksamkeit für die Menschen, die nicht mehr für sich sprechen können! Und die die dann nicht mehr für sich eintreten können, wenn der Versuch Geld zu retten schief geht!

> "Gebrannte Kinder scheuen das Feuer!" <

Ungebrannte im Allgemeinen nicht! Könnten Tote reden, hätten wir Menschen im Allgemeinen mehr Angst! Aber das können Sie nicht!An das tückische an den täglichen Statistiken ist, dass Sie selbst die eine Aussage, die Tote noch machen können, in eine kleine, überschaubare aber vor allem sehr individuell sehr weit entfernte Zahl verwandeln!Aber dabei darf man eben eines nicht vergessen:

> Der Zustand des physischen Todes ist leider endgültig! <

Er lässt keinen, absolut gar keinen Spielraum für Fehler oder noch so gut argumentativ begründete Meinungen und Interpretaionen! Ein zurück gibt es nicht! .. .. ..

Natürlich kann ich völlig Unrecht haben und sich im Nachhinein herausstellen, dass es nur noch ein paar trifft, dass das Virus bereits zum postiven mutiert ist und der Rest nur Grippesymptome bekommt und das wars! Chappeau! Die horrenden Kosten der Wirtschaftskrise machen einem ja richtig Panik!

Aber was wenn nicht!?

Was wenn die Explosionen in Italien, Frankreich, Spanien nur der Anfang sind? Was wenn wir nur Glück hatten und es bald bei uns genauso abgeht, trotz der Einschränkungen!? Die Länder sind ja auch nicht grade weit weg!

Können Sie das sicher ausschließen? Wie viele virtuelle Verluste sind 10000de .. 100000de Tote wert??? Was wenn die Kinder in der Schule am Ende doch zu Superspreadern werden und die Infektion nach Hause tragen?

> Wie wollen Sie die Mütter und Väter, die eher zur gefährdeten Gruppe gehören davor schützen!? Ist das überhaupt möglich?

Können Sie ausschließen, dass keine Kinder ohne Vorerkrankung sterben werden auf dem Weg zur Herdenimmunität? Was sagen sie den Eltern, die Ihre Kinder verloren haben!? Wieviele unglücklich verstorbene Kinder wäre der Versuch wert? Das auch 0-25 jährige ohne Vorerkrankungen gestorben sind, lässt sich regelmäßig erlesen! (in Frankreich, USA, Italien) Können Sie oder die Wirtschaftstheorie wirklich ausschließen, dass das hier passiert?

Ich denke Nein!

Und als gebranntes Kind in Sachen sehr unwahrscheinlicher Grippetod und Mensch mit Vorerkrankungen und Eltern mit Vorerkrankungen und Freundin mit Vorerkrankung ... ... ...

Habe ich Angst! Und werde wütend, wenn Theoretiker und Statistiker von relativen Risiken reden!!!!

Ich kann Ihnen aus Erfahrung sagen, das wird bedeutungslos wenn sie die Erfahrung machen, wie schmerzlich es ist mit der unwahrscheinlichen Seite der Satisitk bekanntschaft machen zu müssen!

Sorry aber ich kann das nicht anders sehen!

RE: Du weißt: Die Welle, jetzt kommt sie | 07.04.2020 | 22:49

Ja es ist etwas ... Mehr nicht! Solange Stationen offen sein dürfen obwohl jahrelang 5-6 Pfleger unter Plan eingestellt sind! ... ... ...

Ist es irgendwie gar nichts!

Und zur Zeit brauchen Sie vor allem Masken und Kleidung und Hilfe!

Würde er auf die Schnelle einen Fonds schaffen, der weil extern finanziert ab HEUTE in jeder Einrichtung mehr Pflege-Planstellen ermöglicht! Am Besten mit Einstiegsbonus! Dann hätte er ein bischen was geändert und geholfen!!!

RE: Du weißt: Die Welle, jetzt kommt sie | 07.04.2020 | 22:43

"durchgedreht?"

Echt jetzt??? Leugner oder nur genervt? Nein ich bin nicht durchgedreht, nur vorerkrankt ... - und realisitsch!!!

"ES GEHT DARUM, das erhöhte sterbe-risiko auf ein normal-maß, ein kulturell-erträgliches zurückzuführen."

Bullshit! Es geht der Politik und der Wirtschaft ums Risiko ... In Italien, Frankreich, Spanien, etc. geht es um Leichen!!!!! Einfach mal hinschauen und ehrlich zu sich selbst sein!Ob 10000 in 1 Monat erträglich sind!?

Sprüche klopfen ist nur cool, wenn Sie dann die erkrankten und gestorbenen Ärzte, Pfleger, Helfer in den Pflegeheimen und Krankenhäuern erstetzen!!! ( Zahlen sind aus Italien überliefert.) https://www.focus.de/finanzen/boerse/wirtschaftsticker/virus-corona-welle-in-italien-viele-tote-aerzte-und-schwestern_id_11848473.html

Wie erträglich ist Ihnen denn eigentlich ein möglicher eigener Tod???????

...

...

Im Schnitt 10 Tage bis zum Ende, wenn es denn ernst wird! Fürs Gefühl, einfach mal versuchen 1 Stunde Luft anzuhalten!

Generell mal ernsthaft drüber nachdenken!

Vielleicht merken Sie dann wieder was!

RE: Der Neoliberalismus ist tot, er lebe hoch | 05.04.2020 | 14:46

"Manche wähnen das Wirtschaftssystem durch die Krise am Ende – wie 2007 schon. Doch für einen Paradigmenwechsel fehlen Ideen, die über einen Green New Deal hinausgehen"

Es fehlt nur an politischem Druck! Wer in Deutschland Kanzler werden will, tut was ihm nützt und meist ausschliesslich das! Es fehlt der Wille in der Bevölkerungsmehrheit! Zu viele profitieren, zu viel von der Ausbeutung!