RE: Es hat mit Rechtsstaatlichkeit nichts zu tun | 03.02.2019 | 18:24

Es kann keiner in Ruhe sein Ding machen, wenn es dem Nachbarn nicht gefällt -- oder so ähnlich. Geschichte wiederholt sich doch https://www.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=QXOmJPHny3g&app=desktop

RE: 2008: Ein anderes Land | 04.11.2018 | 13:15

Scheint Methode zu sein: Auch der Kriegstreiber Kissinger hat seinerzeit den Friedensnobelpreis bekommen. Ghandi nie.

RE: Moral? Come on! | 28.10.2018 | 15:07

Hallo! Sie haben Ihren gewohnten eigenwilligen Zeilenumbruch nicht gebracht. Emotional angetickt ? Inhaltlich trotzdem daneben, da polemisierend...

RE: Der Juwelier und der Junkie | 28.10.2018 | 13:34

Danke. Ich lebe in GR. Ihre Analyse trifft zu. Schwul, jüdisch oder oder Junkee - ist sehr sehr schwierig hier. Selbst sehr intelligente und aufgeklärte Freunde erweisen sich als Hasser. Und seit der sog. 'Euro'-Krise bestimmt nicht besser geworden.

RE: 1990: Liquidierte Stadt | 28.10.2018 | 12:38

Ich danke Ihnen. Das hört sich noch richtig milde an...

RE: Falsche Freunde in der Grube | 28.10.2018 | 12:23

Na denn, gehen wir sonntags festlich gekleidet in die Kirche, beten um gesellschaftliche Veränderung oder zumindest um die Minderung des Gröbsten, was uns so aufstösst und vergessen das böse Wort 'DEMO'. Waldbesitz, Baumaschinen, Bahnstrecken u. Autobahnen sind nämlich 'heilig', pardon, auf jeden Fall durch das Grunzgesetz geschützt. Nicht wahr ?Äh - die von Ihnen kritisierte Kleidung der Demonstranten: Jeans und Pullover tun es Ihrer Meinung nach auch ? Was trugen denn die Leute im Hambacher Forst ? Felle ? Schweineschwartenmützen ? Hat Greenpeace vergessen, eine Dusche in den Wald zu stellen ?

RE: Falsche Freunde in der Grube | 27.10.2018 | 12:03

Ist gar nicht so heftig polemisch. Ich mag z.B. nicht nur aus der Parteiliteratur zitieren, sondern erzähle auch gern mal was aus meiner Wirklichkeit. Und aus "eure Kommentare" ist letztlich klar geworden, dass wir beide Flüge zur Wochenend-Party in Barcelona ablehnen. Und: solange nicht auch ein Asteroid nach J. Augstein benannt ist, schreibe ich nicht bei Broder.

RE: Falsche Freunde in der Grube | 26.10.2018 | 16:01

Ja, ich muss reisen, weil ich es in dem gewissenhaften D schwer aushalte und es mir in GR besser geht -- ich lebe und arbeite hier und muss aber stets auch wieder zurück, um mir, ach Sie wissen schon, Heimat, die Geist u. den Quatsch meiner Zeitgenossen auch mal wieder in meiner Erstsprache anzutun. Natürlich ist das eine Frage des Preises -- es würde zuweit gehen hier anzugeben, warum ich das Geld nicht habe, wie Goethe zu Fuss nach Süden zu wandern. (Oder hat der die Kutsche benutzt - der Pferdeschinder ?) Und: wieso sollte man nicht mehr reisen (können / sollen) ? Die Frage ist doch nach dem WIE ?! Und: keine Frage, ich fahre im deutschen Sommer auch immer wieder gerne gerne mit der S-Bahn und Tram zum Müggelsee. Ich habe kein Auto.

RE: Die Panik der Autokanzlerin | 26.10.2018 | 15:34

Äh. Ich habe nicht gesagt, dass die Autoindustrie am Ende sei. Sie wird weiter gepampert, eben weil "zuviel davon abhängig ist und viele Länder Nachholbedarf haben." Nur war das schon vor 50 Jahren eine Überlegung: was wird, wenn jeder Chinese ein Auto fährt ? Und: Alternativen jenseits des Individualverkehrs werden behindert. Sie können sich meine Phantasien über einen ÖVPN, der alle glücklich macht u n d Arbeitspätze schafft, gar nicht vorstellen. Z.B. gab es einmal an allen Berliner U-Bahnhöfen Personal. Die regelten und einschritten. Statt Kameras, die allenfalls zu einer nachträglichen Tataufklärung beitragen. Fand ich klasse - die konnte man auch live mal was fragen. Statt auf dem Smartphone nach der 'Verkehrsstörung durch Personenschaden' zu suchen.

RE: Falsche Freunde in der Grube | 26.10.2018 | 14:58

Eben nicht. Einfach mal eine Steckdosenleiste für 7 Euro anschaffen mit Ein-/Ausschalter, um alles Standby, wenn nicht benötigt, auszuschalten. Zuviel verlangt ? Selbsternannte Weltenretter -- kein vernünftiges Konzept -- mit real umsetzbaren Alternativen -- unglaubwürdig. Einfach mal googeln und sich mit dem Thema beschäftigen. Natürlich mit offenem Geist und ohne Vorurteile, sonst wird das nix.Aber Ihrer Meinung nach scheinen ja alle eher vom feinen Zwirn der gepflegten u. gegelten Lobbyisten von RWW beindruckt zu sein, die bestimmt gut riechen. Leider haben Sie recht -- das Volk ist DAWIEDOOF.