Strahlender Opportunismus

Saporoschje Wie viele Karzinome von Menschen unter 60 wohl Tschernobyl ihre "Leben" zu verdanken haben? Nun Saporoschje?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Glück, Glück, Glück gehabt - mit 92 friedlich entschlafen.

Wer unglücklich ist, der soll es lange bleiben,

soll schaffen, dienen, rennen, zahlen,

brav pendeln und seine Glieder am besten selber mahlen

im Mühlwerk der Eitelkeit, der Dummheit

und

ja und der Strahlen!

Das Europa im Jahre 2014, ein Gebiet auf dem großteils Menschen leben, deren Vorfahren über Jahrhunderte hinweg erfolgreich große Teile der übrigen Welt ausgebeutet und geplündert haben.

Menschen die das Prinzip immer noch fleissig praktizieren und die sich abschotten und die Elenden gerne mal ersaufen sehen! (Natürlich noch gibt es den Spruch, nur ein ersoffener Afrikaner ist ein guter Afrikaner nicht als geflügeltes Wort in der Shopping-Mal.... - man ist ja inzwischen eine kultivierte, weltoffene, liberale und philanthrope Bildungsbürgerschaft......)

Ein Gebiet, das hoffentlich dermaßen verstrahlt wird, dass seine Bewohner baldmöglichst ganz gerecht und wirklich für jeden mortal, mit einem Karzinom beschenkt!

Nehmt es an dies Geschenk, euer strahlender Opportunismus macht euch mehr den je zum würdigen Träger dieses Zellklumpens im Leib!

So sollten all jene, die noch gesund ihren Dienst verrichten, traurig sein, nichts haben sie weniger verdient, wirklich nichts, als diese schon obszöne Gesundheit, die es ihnen erlaubt, immer noch als Nutzviecher in den Legebatterieen, den hierzulande ausgepolsterten, klimatisierten, andernorts doch schon wesentlich ungemütlicher erscheinenden Käfigen, die gewünschten handwerklichen oder stumpfsinnsgeistkonditionierten Eier zu legen - Acht Stunden am Tag - 250 Tage im Jahr -

der Rest "Freizeit" zum Konsumieren und sich erholen, sich fortpflanzen und ..... wozu noch?

Glaube, Engagement, Kampf!

Wer von Euch kämpft gegen diesen Wahnsinn an?

Quittiert den Dienst und legt euch nieder -

viele tun es - erst - wenn das Karzinom sie fast gefressen hat

unfreiwillig dann - wären sie gesund geblieben, dienten sie wohl noch heute.

So wird die Zellanomalie der beste Widerstandskämpfer gegen das System - also lernt Eure zu lieben, sobald man sie bei Euch diagnostiziert - sie hat euch letztlich auf den rechten Weg gebracht!

Glück gehabt!

Wer jedoch mit 92 friedlich entschläft, der hat als Nutzvieh wirklich das absolute Maximum geliefert -

es sei den, er stand auf einer Insel - einer der wenigen, die in den Ozean sprangen, schwammen, entkamen und traurig zum Horizont blicken, hinter dem die Masse sich selber zerfleischt - Schlachtgesellschaften, in Schlachtgetrieben, die entweder heisse Kriegsschlachten oder kalte Wettbewerbsschlachten von Herzen lieben!

Den Mächtigen bleibt die Lust am sieben,

diesen Lebensdieben!

Nur - Ihr lasst es geschehen und bleibt neben ihnen stehen!

Ja, manche von Euch klatschen sogar -

ob es heute wohl Saporoschje war?

12:15 03.12.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent - trotzdem ist Nachdenken erlaubt
Oberham

Kommentare 3

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community