Journalistische Trouvaille

von OLIVER CYRUS (PUBLIZIST)
Journalistische Trouvaille

B | „VERGLEICH MIT DREISSIGERJAHREN ERNST NEHMEN“

Interview Ewald Nowotny Der ehemalige Gouverneur der Österreichischen Nationalbank über Eurobonds, die EZB und warum so manche Theorie ins Reich wilder Spekulationen gehört.

B | „WIE SOLLTE EUROPA GESTALTET SEIN? “

Interview Erhard Busek Über Europas Rolle in der Welt, über neue Formen der Demokratie und wo der Rechtsstaat noch schwach ist.

B | „IN DER AfD GIBT'S ZIEMLICH GRAUSLICHE TYPEN“

Interview M. Engelberg Im Gespräch erklärt Martin Engelberg, inwieweit die Flüchtlingskrise von 2015 den Rechtsextremismus in Deutschland bis heute nährt und welche Rolle die AfD dabei spielt.

B | ALLEIN GEGEN DEN PROPORZ

Porträt Peter Pilz Nicht die Wähler, sondern die Medien sind an Skandalen interessiert. Der Unterschied bedeutete das politische Ende von Peter Pilz – vorerst.

B | „MENSCHEN NICHT ZU BITTSTELLERN MACHEN“

Interview Gerald Loacker Der Sozialsprecher der Neos über das liberale Bürgergeld, das bedingungslose Grundeinkommen und warum Chancen wichtiger sind als eine endlose Versorgung.

B | „RECHNE MIT EINER GRÖßEREN WIRTSCHAFTSKRISE“

Interview Karin Kneissl Die ehemalige Außenministerin Karin Kneissl über außenpolitische Dimensionen der Klimapolitik und warum sie bei den aktuellen Debatten oft Augenmaß und Vernunft vermisst.

B | LERCHER SIEHT ROT

Porträt Max Lercher will die „Proletenpassion“ wiederbeleben. Für ihn war die österreichische Sozialdemokratie schon immer eine feine Mischung aus Prolos und Bobos.

B | „BIN KEIN KONSERVATIVER“

Interview Andreas Khol Der ehemalige Nationalratspräsident über Konservatismus, dessen Neugeburt unter Türkis und die Grenze zu den Rechtspopulisten