BuLi - Finaaaale, ohohoho

Livechat Showdown. High Noon. 12 Uhr mittags. Oder auch 15.30h. Es gilt. JETZT. Wer steigt ab, wer darf in die sibirische Steppe fahren? Wer wird Meister? Geht's spannender?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Aufwärmen

Fußball-Livechats haben in der Community eine lange und ehrwürdige Tradition. Letztes Beispiel in einer langen Ahnenreihe war der vom Kollegen und Communarden @Miauxx aufgelegte Blog zu Barca vs. Bayern. Der nun wiederum, warum auch immer, mich fragte, ob ich nicht den Reigen zum Abschluss der Saison 2014/2015 der Buddelliga fortsetzen wolle.

Ich habe und hatte einige Bedenken, schließlich sind die Spiele nur in der Konferenz bei sky live zu sehen, die interesierten Communarden und Communardinnen haben maximal die Möglichkeit im Radio oder in den diversen Tickern der Online-Ausgaben von Zeitungen direkt mitzufiebern. Und das ergibt eben für den versammelten Sachverstand in dieser Community nur Wirklichkeit aus zweiter Hand. Keine Bilder. Einen Versuch ist es trozdem wert. Finden wir.

Die Ausgangslage

http://p5.focus.de/img/fotos/origs4686418/1267048335-w759-h541-o-q75-p5/bundesliga.jpg

Unten

Abstieg. Schreckgespenst. Millionenverluste. Bis zum 13. Platz können alle Mannschaften noch absteigen (also natürlich nur zwei direkt und einer muss in die Relegation). Historisch? Vielleicht. Auf jeden Fall ziemlich viel Holz.

Da ist erst einmal die Frage, ob der Bundesliga-Dino HSV es diesmal schafft, die Grenzen seiner Wirksamkeit zu erreichen und (endlich?) in die 2. Liga einzutauchen, wo viele, auch grundsätzlich Wohlmeinende ihn längst sehen. Nach einem so leblosen Spiel wie dem letzte Woche gegen den direkten Konkurrenten aus dem Ländle haben sich die Wettquoten für einen Verbleib des HSV in der ersten Liga dramatisch gen Keller bewegt. Niemand glaubt mehr an den Verein der Seeler, Dörfler, Schulz, Magath, Keagan, Hrubesch, Kaltz usw. Bananenflanken? Pustekuchen!

Ein Abstieg hätte immerhin den Vorteil, dass es wieder mal ein Stadtduell gegen den FC St. Pauli geben könnte. Wenn die denn am Tag darauf die 2. Liga halten können.

Und so sieht die Lage insgesamt unten aus (entnommen hier: http://www.spiegel.de/sport/fussball/konstellationen-vor-dem-letzten-bundesliga-spieltag-a-1034079.html):

Hertha BSC (13. Platz/35:50 Tore/35 Punkte - spielt in Hoffenheim):

  • Ist gerettet bei einem Sieg, Unentschieden oder einer Niederlage mit einem Tor Differenz in Hoffenheim.
  • Muss in die Relegation bei einer Niederlage in Hoffenheim mit zwei Toren Differenz, wenn gleichzeitig Hannover und Freiburg unentschieden spielen und Stuttgart in Paderborn gewinnt.
  • Hannover und Hertha wären punkt- und torgleich, wenn beispielsweise Hannover 0:0 spielt und Berlin 3:5 in Hoffenheim verliert.

Der SC Freiburg (14./35:45/34 - spielt in Hannover):

  • Ist gerettet bei einem Sieg oder Unentschieden in Hannover. Freiburg hält die Klasse auch bei einer Niederlage, wenn Stuttgart nicht in Paderborn und der HSV nicht gegen Schalke gewinnt.
  • Muss in die Relegation bei einer Niederlage in Hannover, wenn entweder Stuttgart in Paderborn gewinnt oder der HSV gegen Schalke gewinnt.
  • Steigt ab bei einer Niederlage in Hannover, wenn Stuttgart in Paderborn gewinnt und der HSV gegen Schalke gewinnt.

Hannover 96 (15./38:55/34 - spielt gegen Freiburg):

  • Ist gerettet bei einem Sieg gegen Freiburg und bei einem Unentschieden, wenn Stuttgart in Paderborn nicht gewinnt. Hannover bliebe bei einem Unentschieden auch erstklassig, wenn Stuttgart in Paderborn gewinnt und die Hertha mit zwei Toren Differenz in Hoffenheim verliert.
  • Muss in die Relegation bei einem Unentschieden gegen Freiburg, wenn Stuttgart in Paderborn siegt und Hertha nicht höher als mit einem Tor Differenz in Hoffenheim unterliegt.
  • Steigt ab bei einer Niederlage gegen Freiburg, wenn Stuttgart in Paderborn und der HSV gegen Schalke gewinnt.
  • Hannover und Berlin wären punkt- und torgleich, wenn beispielsweise Hannover 0:0 spielt und Berlin 3:5 in Hoffenheim verliert. Stuttgart und Hannover wären punkt- und torgleich, wenn etwa Stuttgart 0:0 spielt und Hannover 2:4 verliert.

Der VfB Stuttgart (16./40:59/33 - spielt in Paderborn):

  • Ist gerettet bei einem Sieg in Paderborn. Der VfB bliebe auch bei einem Unentschieden in der ersten Liga, wenn Hannover mit zwei Toren Differenz gegen Freiburg verliert und der HSV nicht gegen Schalke gewinnt.
  • Muss in die Relegation bei einem Unentschieden, wenn der HSV nicht gegen Schalke gewinnt und Hannover nicht höher als mit einem Tor Differenz gegen Freiburg verliert. Stuttgart erreicht auch bei einem Unentschieden die Relegation, wenn der HSV Schalke bezwingt und Hannover mit mindestens zwei Toren Differenz gegen Freiburg unterliegt.
  • Steigt ab bei einer Niederlage in Paderborn. Der VfB muss bei einem Unentschieden in die zweite Liga, wenn der HSV gegen Schalke gewinnt und Hannover nicht höher als mit einem Tor Differenz verliert.
  • Stuttgart und Hannover wären punkt- und torgleich, wenn beispielsweise Stuttgart 0:0 spielt und Hannover 2:4 verliert.

Der Hamburger SV (17./23:50/32 - spielt gegen Schalke):

  • Ist gerettet bei einem Sieg gegen Schalke, wenn Stuttgart nicht in Paderborn gewinnt und das Spiel zwischen Hannover und Freiburg nicht unentschieden endet.
  • Muss in die Relegation bei einem Sieg gegen Schalke, wenn Stuttgart nicht in Paderborn gewinnt und das Spiel zwischen Hannover und Freiburg unentschieden endet. Hamburg kommt auch bei einem Erfolg in die Relegation, wenn Stuttgart gegen Paderborn siegt und es beim Spiel zwischen Hannover und Freiburg einen Sieger gibt.
  • Steigt ab bei einem Unentschieden oder einer Niederlage gegen Schalke. Der HSV ist in der kommenden Saison auch bei einem Sieg gegen Schalke zweitklassig, wenn Stuttgart gegen Paderborn gewinnt und das Spiel zwischen Hannover und Freiburg unentschieden endet.

Der SC Paderborn (18./30:63/31 - spielt gegen Stuttgart):

  • Muss in die Relegation bei einem Sieg gegen Stuttgart, wenn der HSV nicht gegen Schalke gewinnt.
  • Steigt ab bei einem Unentschieden oder einer Niederlage gegen Stuttgart. Paderborn steigt auch bei einem Sieg gegen Stuttgart ab, wenn der HSV gegen Schalke siegt.

Alles klar?

Oben

Eigentlich gähnende Langeweile. Die Plätze 1 bis 4 sind gefixt. Der FC Schlacke 05 ist sicher in der EuroLeague dabei. Augsburg so gut wie (Das Torverhältnis dreht der SV Werder nicht mehr). Also eigentlich kommt es nur noch darauf an, ob der BVB Borussia aus Dortmund oder der SV Werder aus Bremen gegen die Mannschaften aus dem dritten Kreis jenseits der Sonne, aber international, antreten. Wobei die Dortmunder, wenn sie das Pokalfinale gewinnen sowieso in diesem hochattraktiven Wettbwerb vertreten sind. Und deshalb bin ich dafür dass Werder .. Ach, meine Meinung interessiert doch eh keine Sau. Denn wenn dem so wäre, hätte der FCB aus München niemals nie nicht auch nur eine Bundesliga-Meisterschaft gewonnen (sry @diander).

Bei denen ist ja die spannende Frage ob sie sich auch angesichts eines Singles, einer also gemessen an den eigenen Ansprüchen (Triple oder nix) recht mauen Saison, gegenseitig mit Weißbier duschen werden. Wetten dazu werden nicht angenommen, das wäre unfair.

P.S. Nachhaltigkeitsmeister 2015 ist Werder Bremen.

14:48 22.05.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 207

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar