SCHÜRINGS

als ingenieur der luft- und raumfahrt appelliere ich seit jahren an den gesellschaftlichen umbau. globale standards, lokales handeln, ein planet.
SCHÜRINGS
RE: Rausch des Notstands | 11.04.2020 | 22:43

liebe nil,

danke für die anregung, nur bleiben grundsätzliche fragen offen.

zurückgeworfen auf die sinnfrage, erinnern sich zu hause bleibende mal wieder an ihre einzig kreative phase ihrer jugend und finden weiter keine antworten.

wenn methoden kritischer externer selbstreflexion nicht überzeugend gewollt werden, braucht man über eine pandemie nicht zu diskutieren.

der umgang mit flüchtlingen muß jeden von menschenwürde überzeugten (christen!) beschämen, seit jahren.

aber wem erzähle ich das...

liebe grüße zurück

oliver

RE: Rausch des Notstands | 11.04.2020 | 19:25

hallo jakob,

ich habe in meinem beitrag alles geschrieben,

DER MENSCH IST NICHT SYSTEMRELEVANT.

warum recherchiert man nicht über joffe, den chefredakteur der zeit?

seine komplexen verstrickungen schaden dem gesamten journalismus.

und warum bringt keine zeitung mal eine aktuelle übersicht der 20 meisten todesursachen im ersten quartal 2020, deutschlandweit, europaweit, weltweit?

die diskurse geraten auf zunehmend eindimensionale, von angst geprägte immer niedrigere niveaus...

engagierte grüße eines mit ideologen nicht mehr diskutierenden

oliver

RE: Der Tod ist kein Fremder | 09.04.2020 | 16:28

"DER TOD IST EIN MEISTER AUS DEUTSCHLAND."

wenn es wirklich an die substanz geht, stellt man sofort fest, was substanz hat:

die forscher, die philosophen, die an wirklicher erkenntnis interessierten.

nicht die selbstdarsteller und populisten, nicht die janusköpfe. beruhigend.

RE: Revolutioniert das Bildungssystem | 09.04.2020 | 16:08

hallo roswitha,

beste lehrkräfte sind für mich entwickelte persönlichkeiten, die das potential der jungen menschen zur entfaltung bringen wollen, die stärken stärken und die entsprechenden leitplanken für freie selbstreflexion setzen.

dazu notwendig ist natürlich auch eine entsprechende ausbildung dieser lehrkräfte, und das hört sich einfacher an, als es ist, denn dazu müßte sich eben die gesellschaft auch einen anderen sinn geben...

diese antwort kratzt trotzdem nur an der oberfläche; ist sie trotzdem o.k.?

viele grüße

oliver

RE: DER MENSCH IST NICHT SYSTEMRELEVANT! | 07.04.2020 | 19:39

es auf den kontext an, horst.

meiner meinung nach ergötzen sich weite teile der menschheit seit jahrzehnten an sich selbst und dem glücklichen zufall ihres globalen geburtsortes. in diesem system gefangen ist er, philosophisch betrachtet, uninteressant.

er müßte aus dem system heraus, um wieder relevant zu werden...

danke auf jeden fall für deine reaktion, viele grüße

oliver

RE: Revolutioniert das Bildungssystem | 07.04.2020 | 02:27

liebe elisa,

spätestens mit dem mauerfall hätte man bundesweit das leitende prinzip der persönlichkeitsentwicklung durchgängig anwenden müssen, um ost und west noch einmal neu abzuholen. also nur gesamtschulen mit den besten lehrkräften und individuellen schwerpunkten auch konsequent zuende gedacht, so wäre auch kein rechter nährboden entstanden.

denn nur freiraum für kreativität in verbindung mit einer selbstdisziplin schafft die notwendige haltung für neue erkenntnisse und transformationen, diese lebensphase ist die einzige chance!

das ganze muß aber weiter und auch vor dem globalen kontext gedacht werden, sonst tappt die "revolution" in die altbekannte falle.

auf jeden fall ein notwendiger impuls in die richtige richtung!

liebe grüße oliver