aufstieg und fall des kommunismus

100 millionen tote. basta kurzer brief an gerd koenen zur zdf-dokumentation vom 23. jan 18
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

sehr geehrter herr koenen,

zunächst sei gesagt, daß ich sie als historiker & schriftsteller sehr schätze.
umsomehr war ich erstaunt, sie in einer zdf-dokumentation anzutreffen,
deren idiotisches geschwätz mich schlichtweg wütend gemacht hat. eine
aneinanderreihung von halbwahrheiten, binsenwahrheiten und damit meine ich
nach dem wahrig synonymwörterbuch: plattitüde, nichtssagend, floskel & phrase;
abgedroschenheit & geistlosigkeit. wobei der beitrag mit phrase & abgedroschenheit
wohl am besten umschrieben ist.
die sogenannnten lehren von marx & engels gebetsmühlenartig als urheber eines
entfesselnden, mordenden kommunismus darzustellen, ist, wem sage ich das, falsch,
wissenschaftlich nicht haltbar und wenn der beitrag lüge und korruption als ständige
dosis gift des kommunismus anprangert, so hat der autor der dokumentation
wohl offentsichtlich gefallen daran gefunden und mit diesen eigenschaften den film
ordentlich gepflastert.
das der film auch einige sachlich richtige momente hatte, will ich gar nicht abstreiten,
die rolle willy brandts während der nelkenrevolution in portugal zum beispiel oder das
interview mit ihnen. klar muß aber sein, daß selbst ihre differenzierte darstellung nur
mittel zum zweck war, die geschichte des kommunismus als ES der geschichte
zu diskreditieren.
noch einmal: die geschichte des kommunismus war laut dem autor michael kloft
eine geschichte von besinnungslosen schlächtern, anleitung nachzulesen bei
marx & engels : 100 millionen tote & damit basta.
im nächsten leben werde ich historiker, verlassen sie sich darauf.
glückauf!
klaus p. enders
mitglied der sozialdemokratischen partei deutschlands
21:12 23.01.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

passerkreuz

O lieblicher Apfel! herrlich und völlig verfault, kaum versehrte Gestalt –
Schreiber 0 Leser 0
passerkreuz

Kommentare