Peggilie

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Ein guter Tag für „Lebensschützer“ | 07.07.2010 | 16:43

Die selbst ernannten Lebensschützer sollten lieber einmal das Leben der zurzeit lebenden Kinder verbessern - über 2 Millionen Kinder in Deutschland unter der Armutsgrenze. Doch ihr Engagement hört dann wohl auf, denn bei der Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung sieht man keinen von ihnen wieder. In Wirklichkeit geht es ihnen nur um die Kontrolle über den weiblichen Körper, weil sich dieser bisher ihrem sonstigen Allmachtsanspruch entzieht. Empörend, dass die Gerichte dem folgen.