Etwas verspätet - zum Netzwerkdurchsetz.ges

Dekadenz der Regierung Unter anderem werden durch o.g. Gesetz Internetspiele manipuliert; wer so handelt, ist so sehr auf Sichtflug, daß ihm jegliche Vision auf Dauer abhanden gekommen ist.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Seit geraumer Zeit ist ja das Netzwerkdurchsetzungsgesetz beschlossen. Damit hat sich diese ( noch ) amtierende Regierung sicherlich ein wenn auch kleines Denkmal gesetzt. Unter anderem manipuliert es auch Internetspiele. Das im Zusammenhang im Kampf gegen Gefährder. Wer so weit heruntergekommen ist und das als Waffe ansieht, hat es nicht besser verdient als im Kampf gegen den Extremismus zu verlieren. Denn wenn man so etwas tut , ist man mindestens genauso extrem. Der sittlichen Verrohung sind keine Grenzen gesetzt und diese Dekadenz der westlichen Elitengesellschaft ist die eigentliche Ursache für das grandiose Scheitern, das wir momentan erleben - aber: diese Gesellschaft hat es nicht besser verdient. Ich würde mich sehr täuschen, wenn es ihr gelänge , sich aus diesem Schlamassel nochmal herauszuziehen. Sie ist nicht fähig, zu analysieren, was passiert, egal was. Das betrifft alle Bereiche der Politik und des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Die Spaltung ist ihre Politik und nicht die Zusammenführung und das war in der Geschichte immer schon der Anfang vom Ende, nur daß hinzukommt, daß aufgrund der Umweltproblematik das Überleben der Menschheit zur Debatte steht und unübersehbare Verhaltensweisen einer Population im Endstadium zu erkennen sind.

13:13 23.10.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

pet1_l

Ich bin seit 25 Jahren Umweltschützer, seit 1989 BUND Mitglied. Ich habe mich sehr kritisch geäußert und werde deshalb als Gefährder behandelt.
Avatar

Kommentare